Jump to content
Aglarinamarth

SKS eine Art der Lootverteilung

Recommended Posts

SKS (Suicide Kings System) - eine Art der Lootverteilung.

Was ist das hier?

Hier sollen Interessierte eine gesammelte Informationen und Wissenswertes über das Lootverteilsystem Suicide Kings finden.

Erfahrungen, Anleitungen und vielleicht sogar die eine odere Aplikation hier unterzubringen wäre mein Wunsch.

Einleitung

Ich hab im Netz relativ wenig darüber gefunden und mit einem Bezug zu HdRo leider gar nichts.

Aus diesem Grund stelle ich hier mal einen Thread auf zu SKS.

Was ist SKS überhaupt?

Das Suicide King System ist eine Möglichkeit Beute aus Kämpfen nach fairen Regeln zu verteilen, mit der man den Powerspieler für sein Engangment "belohnen" kann, dabei aber der Wenigspieler keien Nachteile erleidet.

Für Praktizierung werden keine komplizierten Regeln benötigt, der Aufwand für den Raidleiter hält sich in Grenzen, das System ist transparent und geschummelt kann auch nicht werden.

Man kann es schnell und während des Raids anwenden, und nach Bedarf den eigenen speziellen Wünschen des Raids anpassen.

Wann bin ich hier eher falsch?

*Wenn du mit deinem derzeitigen Lootsystem voll auf zufrieden bist.

*Wenn du ein 24/7 Powerraider bist, der lieber an sich zuerst als an den Raid denkt.

*Du bist der Imbaraider schlechthin und bei jedem Raid eurer fixen Raidrunde immer dabei?

*Bei Raids kaufst du mit voller DKP-Tasche den Wenigraidern die Items einfach weg?

*Du bist Gelegenheitsraider der auch gern hundertmal in die Ini geht bis er endlich das letzte Setteil erwürfelt hat?

*Du bist sowieso nur sehr selten im gleichen Raid unterwegs.

Tja dann ist SKS wohl nix für dich, da du all die Vorteile von DKP auf deiner Seite hast - cu ;)

Wann bin ich hier eher richtig?

*Du bist auf der Suche nach einem Lootsystem das mehr Fairness bietet als Würfeln/DKP/Bedarfslisten und dabei noch wenig Aufwand im Handling bietet?

*Hast Familie oder bist im Schichtbetrieb und kannnst nicht bei jedem Raid dabei sein (also der typische Casual- /Gelegenheitsspieler)?

*Möchtest gerne eine Lootverteilung erleben, die nicht einer Wolfsfürtterung gleicht?

*Beim würfeln verlierst du sowies immer?

Tja dann lies weiter!

Vergleich zu anderen Systemen

Items sind ja die Triebfeder schlechthin in einem Spiel bei dem es darum seinen Char zu verbessern (sei es nun durch Leveln oder eben durch Items) da kann man sagen was man will.

Und wo es um Items geht, da hört die Freundschaft schnell auf - so sind die Menschen eben...

Zu Anbeginn meiner Raidleaderschaft habe ich mir lange Gedanken gemacht, wie man Items die in einem Raid droppen so verteilen kann, dass es für jeden gleich fair ist und niemand einen Nachteil erleidet, trotzdem jedoch die getreuen Stammspieler (die massgelblich zum funktionieren eines Raids beitragen) auch einen "Bonus" haben.

Gesucht war also ein System zu Verteilung der Beute, dass sozial verträglich, fair und vorallem (für mich weil ich ja die Arbeit hab ;)) einfach zu Handhaben ist.

Würfeln ist die unfairste und zu gleich fairste Art der Lootverteilung - irgendwann ist sicher alles gleichmässig verteilt, aber jeder kennt doch wen, der schon soooo oft mit war und IMMER Pech hatte beim Würfeln?

Was ist wenn jmd mit Glück alles hat was er aus einer INI wollte? Kommt der dann noch weiterhin mit und hilft seinen restlichen Kamaraden, auch ihr Glück zu finden?

Eine Bindung an den Raid ist mit Würfeln nicht gegeben.

Also kein Würfeln.

DKP bindet zwar die Leute an den Raid, wollten wir aber auch nicht, weil Vielraider logischwerWeise mehr Pkt. haben als eben Gelegenheitsraider, und so Items auskaufen können wie es ihnen passt.

Ausserdem ist mir der Aufwand mit Pkt.vergeben, Punkte festlegen usw. zu hoch - ich will zocken und ned buchhalten...

Inlfaltionäre DKP-Systeme würden zwar den Nachteil der immervollen DKP Taschen der Vielraider ausgleichen, aber wäre noch aufwändiger in der Verwaltung, ausserdem würden Vielraider bei einer Pause (warum auch immer: mal Platz machen für jmd anders, Schichtwechsel, Krankheit, RL) durch die Inflation wieder nicht für ihr Engangment belohnt.

Bedarfslisten Hierbei werden von den Raidteilnehmern vor einem Raid Listen mit Items ihrer Wünsche nach Priorität festgelegt und dann nach diesen Listen geprüft wer ein bestimmtes Item am meisten haben will, und an ihn verteilt. Beim nächsten Drop ist der nächste drann usw.

Aufwand und Fehleranfälligkeit, sowie das ungute Gefühl dass man hier leicht was zu Gunsten eines anderen was "drehen" könnte, sprechen dagegen.

Zudem werden auch Viel- und Wenigspieler überhaupt nicht berücksichtigt, nur der eigene "Bedarf" ist massgebend.

Den Tank zuerst ausstatten, weil er ja am meisten auf die Mütze bekommt, und dann vlt. die Heiler, weil sie von diversen Set- bzw. Itemboni profitieren und dann den Rest des Raides nach und nach ausstatten, wollten wir auch nicht.

Zum einen schafft man eine Ini zu Beginn auch wenn noch niemand Teile aus einer Ini hat - also braucht man auch nicht die Boni der Teile daraus.

Zum anderen wäre es für alle demotivierend. Der Tank muss nach seiner Komplettaustattung ewig mit und bekommt wird wohl ein Gefühl von "wieder mit für nichts" verspüren, und der Rest vom Raid wird ebenso lange Zeit warten und selbes denken, bis er mal drann ist.

Bindung an den Raid gibts keine, dafür genug Möglichkeiten Futterneid.

Dann sind wir auf das Suicide Kings System gestossen.

Vielspieler werden hier ebenso gewürdigt wie Gelegenheitsspieler nicht benachteiligt.

Die Handhabe äusserst einfach.

Der Loot wird gleich- und regelmässig verteilt, das sorgt dafür dass nicht jmd. als erster "fertig" ist und dann nie mehr im Raid gesehen wird - eine Bindung an den Raid ist also gegeben, der "Futterneid" ist auch nicht vorhanden, da man ja mit jedem Loot eines anderen einen Schritt näher an seinen Wunschloot heranrückt.

Titel: Wie funktionierts?

Suicide Kings System - das Selbstmordende Könige System

Bei SKS wird der Loot nach Liste verteilt.

Wer ganz oben in der Liste steht (sozusagen der König), darf sich aussuchen ob er ein Teil bekommen will oder nicht.

Nimmt er es, dann rutscht er an das Ende der Liste (er begeht also Seblstmord).

Dadurch dass aber nur die Teilnehmer der Liste bewegt werden, die auch im Moment des Lootverteilens gerade aktiv am Raid teilnehmen (aktiver Teil der Liste), verlieren die nicht anwesenden Ihre "erarbeitete" Position nicht (in dem passiven Teil der Liste), und können so beim nächsten Raid da weitermachen wo sie aufgehört hatten.

Wie ändern sich Positionen bei einem Loot, der über die Liste verteilt wird?

Hierzu ein etwas ausführlichers Beispiel*:

Wie ändern sich Positionen bei einem Loot, der über die Liste verteilt wird?

Angenommen wir haben folgende (stark verkürzte) Liste. In den Klammern steht, ob der Spieler beim Loot im Raid ist:

A. Reihenfolge in der Liste vor dem Loot:

1. Hyazintha (nicht anwesend)

2. Anniel (anwesend)

3. Rempli (anwesend)

4. Henron (nicht anwesend)

5. Lillyfee (anwesend)

6. Tugba (nicht anwesend)

Nur wird gelootet, und das Item muss anhand der Liste vergeben werden. Hyazintha ist erster in der Liste, aber nicht da. Also hat Anniel als zweiter das Lootrecht. Ist das Item für Anniel geeignet, kann er das Item nehmen und würde seine Position verlieren. Da alle nicht anwesenden Spieler auf ihrer Position eingefroren sind, würde er direkt unterhalb des untersten anwesenden Spielers (Lillyfee) und oberhalb von Tugba einsortiert. Das Ergebnis seht ihr unter B.

B.

1. Hyazintha (nicht anwesend)

2. Rempli (anwesend)

3. Lillyfee (anwesend)

4. Henron (nicht anwesend)

5. Anniel (anwesend, grade gelootet)

6. Tugba (nicht anwesend)

Es bewegen sich also nur die rot markierten Teilnehmer relativ zu ihren Positionen, die schwarz markierten verbleiben auf ihren absoluten Plätzen.

Mal angenommen, der Loot wäre für Anniel nicht geeignet gewesen, hätte er natürlich gepasst. Dadurch wäre das Lootrecht an den nächsten anwesenden Spieler Rempli übergegangen. Anniel hätte dadurch seine Position behalten. Wenn Rempli das Item nimmt, verliert er seine Position und rutscht unter den letzten anwesenden Spieler (Lillyfee). Die neue Reihenfolge sähe aus, wie unter C gezeigt.

C.

1. Hyazintha (nicht anwesend)

2. Anniel (anwesend, grade gepasst)

3. Lillyfee (anwesend)

4. Henron (nicht anwesend)

5. Rempli (anwesend, grade gelootet)

6. Tugba (nicht anwesend)

Ganz deutlich sieht man bei B und C, daß sich die Positionen der nicht anwesenden Spieler überhaupt nicht ändern. Diese Logik führt dazu, daß auch selten anwesende Spieler irgendwann ihr Item bekommen. Bei einem inflationären DKP hingegen kann ein selten anwesender Spieler fast nie ein Item bekommen, da seine bestehenden Punkte auf Dauer nichts wert sind, und es immer jemanden gibt, der mehr Punkte hat.

Wie wird die Liste initialisiert?

Beim 1. Raid mit dem Suicide Kings System würfelt jeder, und die Reihenfolge wird danach festgelegt. Ab diesem Zeitpunkt bestimmen nur noch Loots und Anwesenheit im Raid über die Reihenfolge.

Was passiert mit neuen Spielern, die nach ein paar Wochen hinzukommen?

Diese starten am unteren Ende der Liste und müssen sich in der Liste nach oben arbeiten. Damit wird die Stammgruppe geschützt vor Leuten, die nur kurz mit wollen, um ein Item abzugreifen.

Was ist mit Randoms/Gästen im Raid?

Wir machen es so, dass wir einen Gast zu Beginn fragen ob er evtl. öfter mitkommen will sodass sich für in SKS auch auszahlt (vorausgesetzt die Klasse/der Spieler) wird auch im Raid weiterhin benötigt.

Oder ob er lieber gegen den Raid würfeln will. Gewinnt er (oder die Gäste, falls es mehr sind), bekommt er den Loot um den gewürfelt wurde.

Gewinnt einer der SKS-Raider geht das Zeug nach SKS im Raid wie gewohnt weg.

Was ist mit Items die nur Char/Klasse im Raid brauchen kann?

Diese Items sind am besten nicht mit der Liste von Items die für alle geeignet sind zu verteilen, das wäre unfair.

Man kann hierfür entweder weiterhin Würfeln (für den gewissen Adrenalinkick im Raid) oder je eine eigenen Liste für Items für Z.B. Heiler, Tanks usw. erstellen und diese Items darüber verteilen.

Mittels SKS kann man aber die Raidmember nicht mehr für ihr Verhalten (unpünktlichkeit usw) disziplinieren?

Mal abgesehen davon dass, das eine sowieso sozial bedenkliche Frage in einem Rais ist (wie verständnisvoll reagiert man, hat meine "Ersatzbank" parat, muss man seine "Freunde" diszinplinieren/bestrafen?) kann man dies auch mittels SKS machen.

Der Raid kann sich darüber einigen ob man für zu spät kommen ganz nach unten rutscht. Da nur der realtive Teil bewegt wird, werden die Anwensenden fürs Warten abgegolten und die nichtanwesenden Raider werden ja nicht bewegt, sind also nicht betroffen.

*Qelle: Forum der Sippe Daedalus. Basierend auf dem Original geschrieben von Rempli 10.11.2007 - 16:17:29

Titel:

Web Applikationen

*eine Opensource Lösung die für den Endanwender dann so so aussieht, findet man inklusive einer kurzen Anleitung (für die man ein kleines bissl Know How haben sollte) hier.

Es handelt sich hierbei um eine an HdRo angepasste Version von eiener ursrpünglich für WoW gedachten Appliktion -> http://thefire.us/archives/22

Ich habe mich mal daran versucht eine laientaugliche Anleitung zusammen zu bringen:

Was braucht man?

  • Webspace der die Verwendung von PHP und mysql unterstützt. z.B.www.ohost.de

  • die SKS Application selber:
Hier die HdRo Version als Zip Archiv

Schritt für Schritt:

Nun müsst ihr noch bei eurem Webspace anbieter eine Datenbank generieren (klingt schon schlimm, ist aber im Prinzip nur ein Name anzugeben... man muss sich nicht im geringesten mit Datenbanken auskennen)

Bei Ohost.de findet man es unter dem Menüpunkt:

Hosting -> meine Homepage -> Webhosting MySql

Falls ihr hier schon eine Datenbank habt (für euer Forumsdatenbank z.B.) könnt ihr unter

Hosting -> Addon´s / Zusatzfeatures -> Zusätzliche MySQL's noch eine weitere Datenbnank anlegen.

Hier einfach die paar Felder ausfüllen, das wars hier schon.

So nun holen wir uns mal die Application selbst:

Unter http://thefire.us/archives/22 ist das Original zu finden, welches allerdings auf WoW fusst, aber immerhin der GPL unterliegt.

CaerArianrhod hat sich die Mühe gemacht und diese Application mal für Lotro angepasst.

Hier kann man sich das ZIP-Archiv mit den benötigten Daten downloaden.

Die Daten sind natürlich lokal einmal zu entpacken und noch ein wenig anzupassen:

Man kann die Dateien einfach mit einem Texteditor öffnen und bearbeiten, zunächst sollte man sich einmal der Datei:

_db.php

annehmen.

$db_db = "deindatenbankname";

$db_user = "dein_sqpl_benutzername_des_anbieters";

$db_pass = "dein_passwort_zu_obigen_account";

müssen hier (nur der Rote Teil des Textes - Rest der Datei bleibt unverändert) geändert werden.

Das sind die Daten welche vorhin bei beim erstellen der Datenbank generiert wurden.

In der

header.php

kann man die Benutzeraccounts festlegen (sollte man unbedingt ändern, da sonst jeder mit den Standardbenutzerdaten einloggen kann und so vollen zugriff auf die Listen hat, und alles verändern kann)

Achtung der Benutzername MUSS mit einem Großbuchstaben beginnen.

$keyset = Array( "User1" => "passwort1",

"User2" => "passwort2");

So nun noch was für die Optik bzw. die Useabillity der Benutzer wenn sie auf eure Listenadresse surfern werden.

In der Datei:

genlist.php

kann man noch den Titel für die generierte Internetseite eingeben, der dann im Browser angezeigt wird:

dafür auch hier wieder den roten Teil in dieser Zeile ändern:

echo "<html><head><style type='text/css'>body {background-color: #222222; font-family: Helvetica, sans-serif; color:#DDDDDD;} a {text-decoration: none; font-weight: bold;} .barde {color: #2b8e00} .jaeger {color: #ede500} .schurke {color: #c39bdf} .hauptmann {color: #18ff00} .waffenmeister {color: #ff9000} .runenbewahrer {color: #00cea5} .kundige {color: #0b70e2} .hueter {color: #9b00a1} .waechter {color: #be1414} .deathkn {color: #dadada}</style><title>Belieger Titel</title></head><body>";

Hier kann man sich auch noch Farben für die jeweiligen Klassen aussuchen, von denen man nicht Augenkrebs kriegt^^ Farcodes findet ihr z.B. hier.

In der

mail.php

kann man noch seine Emailadresse angeben (und die der weiteren Admins) und sich wohl ein Backup der Datenbank schicken lassen. (hab das noch nicht probiert)

So nun gehts gehts ins Netz.

Ladet den gesamten Ordner nun auf euren Webspace ( z.B. mit www.filezilla.de: ist ein freier FTP-Client - sehr zu empfehlen!)

Nun müsst ihr eurer Datenbank noch mit euerer Appliktion "bekannt machen"

Hierfür muss der Inhalt der Dateien:

skapp.sql

skapp_log.sql

in phpymAdmin als SQL Befehl ausgeführt werden:

mysqlAdminpic.jpg

Einfach die skapp.sql mit einem Editor öffnen und deren Inhalt daraus in phpmyAdmin (roter Kreis im Bild) kopieren und OK klicken.

Selbiges noch mit der skapp_log.sql machen.

phpymAdmin findet man bei Ohost unter:

Hosting -> Meine Homepage -> Webhosting mySQL -> Daten-MySQLDaten dann öffnet sich ein Browserfenster mit phpmyadmin

Soderle das sollte es gewesen sein.

Die installation ist abegschlossen und sollte sich nun unter:

http://meinedomain/meinunterpfad/main.php

annemlden können.

Danksagung an:

CaerArianrhod für die Mühe der Ummützung von WoW nach HdRo

LohrandOrda und Eisbaer für die Motivation und vorallem für die schnelle und Umfassende Hilfestellung!

Sowie folgende für die Verlinkung bzw. die namentliche Nennung unter den Zitaten:

Lain Adhon Raidbund

Khambarazul Sippe auf Belegarer

Gemeinschaft Elendils

u.v.m.

*******************

Weiters gibt es noch diverse ambitionierte Benutzerprojekte wie

dieses von Anshi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Link zur Originaldiskussion: http://archive.lotrocommunity.eu/die-guide-schmiede-1105/350954-sks-eine-art-der-lootverteilung.html (Archiv)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirkt im Moment noch etwas unübersichtlich find ich. Gerne mehr Formatierung ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aglar ich würde den Startpost an deiner Stelle auf den aktuellen Stand bringen (das SKS-LUA-Plugin & Mabusians (?) offline-Variante) und insgesamt das ganze etwas mehr Formatieren, wie mein Vorposter schon schrieb (Fett, Kursiv, Unterstrichen, Aufzählung...) ;) Damit jeder sieht, was so ein faires & gut durchdachtes Lootsystem ohne Punkteinflation sein kann ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wollte mich doch jetzt auch mal zu Wort melden.

Bin vor ca. 1 1/2 Jahren im alten Forum auf das SKS System aufmerksam geworden, da in der Sippe ein DKP System zur Lootverteilung benutzt wurde und es die altbekannten Probleme damit gab. Ich habe dann den Vorschlag gemacht auf SKS umzusteigen und seitdem benutzen wir das auch. Probleme und Diskussionen über Lootverteilung gibt es seitdem nicht mehr. ^^

Wir verteilen nicht alles über SKS - nur die begehrten Teile. Die Sippenleitung legt fest welche Raids über SKS verteilt werden und welche ausgewürfelt werden. Soweit so gut. Ich habe mich dann mit einem Arbeitskollegen zusammengesetzt und wir haben folgende kleine Webanwendung erstellt.

Link: http://www.4gutz.com/hdr/index.php

Vor dem Raid markiert man alle Teilnehmer. Wird was über SKS verteilt, so schreibt man einfach den Gegenstand der gelooted wurde hinter den Namen des Spielers, der das Teil bekommen hat. Password eingeben und auf "Rang neu festlegen" clicken. Fertig.

Wer Interesse hat, das auch zu installieren, bitte eine PN mit Emailadress und ich verschickt die Dateien dazu.

Aufgebaut ist das mit MySQL und PHP. Man sollte sich damit schon bisschen auskennen, dann klappt das auch.

Gruß ElUmbra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöne Webanwendung d;)b Kannst du mir die vielleicht mal zukommen lassen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich und zwei meiner Kumpels haben die "challenge accepted" und einen SKS Manager gebaut. Jeder kann sich anmelden, beliebig viele Raidgruppen erstellen und den Loot dann in mehreren Listen an die Mitglieder verteilen. Das coole ist, dass es eine Website und kein Programm ist, man muss sich also nix installieren oä.

Wir freuen uns wenn das Ding benutzt wird. War gar nicht so wenig Arbeit ^^

Achja: das ganze ist natürlich kostenlos, Free2Play geht ja bekanntlich ganz schön auf die Börse :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ich hab ein prblem mit der installation des sks system hab alles soweit eingerichtet und auf den server gezogen nur wenn ich unter phpmyadmin die skapp.sql und die skapp_log.sql daten eingebe zeigt er mir folgende fehlermeldung an : #1426 - Too big precision 14 specified for 'date'. Maximum is 6. was muss ich da ändern ???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


×