Jump to content
LOTROCommunity

Josthilia

Members
  • Posts

    67
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Josthilia

  1. Ganz ehrlich?

    Ich habe den Shop lange verteufelt und nach einer längeren Pause (ja die Farmerei eines neuen Rüstungssets und neuer Ausstattung hat am meisten zu meiner Demotivation bei getragen), wäre ich jetzt trotz LTA bereit mir auch eine komplette Rüstung im Shop zu kaufen, einfach weil ich nicht genügend Zeit und Lust habe mir eine neue Ausstattung zu erfarmen sondern lieber möglichst viel auch vom Endcontent sehen möchte.

    Und bei den Legendären Waffen werde ich komplett auf den Shop setzen, da ich keine Minute in das Leveln der Waffe investieren werde.

    Diejenigen, die nicht das nicht wollen brauchen das ja auch nicht kaufen.

  2. Da ich ein wenig langsamer gelevelt habe wie andere und erst kürzlich mein Level 75 erreicht habe, steht ich doch vor ein paar Fragen:

    Wie sollte sich das Verhältnis von Macht, Beweglichkeit, Vitalität, Wille und Schicksal darstellen. Habe das bisher immer sehr ausgewogen gehalten, mit Isengard ist wohl Beweglichkeit nun das Non-Plus-Ultra für den Schurken. Ich bin nur nicht gern jemand, der den ersten Gegner runter schlägt und dann mit keiner Kraft da steht. Gerade in Gruppen und im Solospiel habe ich da doch ganz gern ein Polster und verlass mich weniger auf Gefährtenmanöver und Kundige.

    Vielleicht kann mir ja mal jemand ein paar Werte nennen oder einen Screenshot posten, was man so erreichen sollte. Bitte aber keine utopischen Werte, die ich als Gelegenheitsspieler eh nie erreiche.

    Weiter wichtige Dinge für den Schurken seit Isengard sind auch willkommen, dass Thema scheint ja hier ansonsten nicht gerade intensiv behandelt worden zu sein.

  3. EDIT: Hierzu noch eine Frage: Ich halte meinen PC für sauber, aber falls man doch einen keylogger haben sollte: Hilft es das Passwort versteckt in einer Textdatei zu haben (weder Name noch etwas im Text lässt Rückschlüsse auf den Inhalt zu) und sich per copy-paste einzuloggen? Oder ist das sogar noch gefährlicher und die Idee an sich sollte ich nicht umsetzen?

    Ich kann dir an dieser Stelle Keepass empfehlen. Wenn du dort Zwei-Kanal Auto-Type-Verschleierung verwendest, dann werden Teile des Passworts per Strg+V übertragen und können somit nicht von einem Keylogger mitgeloggt werden. Mehr Sicherheit geht meiner Meinung nach zur Zeit nicht. Das ganze funktioniert über einen global Hotkey, das heißt der Aufwand ist nicht größer wie vorher.

  4. Ich habe ja nun die ganze Geschichte seit gestern nur verfolgt, aber ich muss sagen, dass es schon veradammt schwierig ist heute jemanden von der Echtheit einer Lücke zu überzeugen. Was einem zu Beginnn alles unterstellt werden kann unglaublich.

    Bei anderen Programmen gehen bezahlte Hacker teilweise genauso vor. Wenn die betroffene Firma nicht auf das Sicherheitsrisiko reagiert wird die Lücke öffentlich gemacht um die Firma unter Zugzwang zu bringen. Das jemand, der das erste mal mit sowas in Berührung kommt vielleicht nicht alles 100 prozentig richtig macht, kann ich an dieser Stelle sehr gut verschmerzen.

  5. Ich sehe das eher so, dass wir zwei schön Wetterphasen im Frühjahr und im Herbst haben und dazwischen ist irgendwie Mist (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Ich bin zumindest mal froh, dass man abends ewig draußen sitzen kann, mit dem T-Shirt zur Disco und wieder zurück ohne am nächsten Tag einen Schnupfen zu haben und den Wald (<- toller kühler Ort zur Zeit) ohne Gummistiefel betreten kann. Allgemein würde ich meine Laune mit der vielen Sonne als Hochgefühl beschreiben, dass sich positiv auf meinen Alltag auswirkt und auch Rückschläge leichter verkraften lässt.

  6. Das mit dem Rätsel auf alle Gegner gefällt mir eben nicht, da wird eine Einschränkung aufgehoben, die ich gut fand. Ich kann eben einen Bäre nicht Rätseln, dann hätten sie es umbenennen müssen. Die Funktion alleine werde ich wahrscheinlich sehr schnell verwenden, da hier der Schurke immer einen kleinen Nachteil gegenüber dem Kundigen hatte.

  7. Nett!

    Nur mit dieser Aussage kann ich gerade nichts anfangen, bzw. lässt m ich böses ahnen:

    Abwehr reduzieren: Die Wertschwächung durch Parieren, Ausweichen und Blocken wurde gesenkt, um sie besser auf die anderen Fertigkeiten und Monsterwerte abzustimmen und dafür zu sorgen, dass sie richtig mit „Finesse“ zusammenarbeitet.

    Auch die neuen Dinge ab Stufe 66 gefallen mir gut.

    Leider kann ich nicht verstehen, dass das Rätseln auf alle es dann doch tatsächlich in das Update geschafft hat.

    @Thodorin:

    wäre übrigens schön gewesen du hättest es hier her kopiert mit Quellenangabe, dann müsste man nicht immer die Tabs hin und her schalten wenn man auf das Entwicklertagebuch antwortet, die Mühe inkl. schöner Formatierung kann man sich denke ich schon machen.

  8. Eine Idee noch. Kannst du genauso, wie du die Sets ausblendest, auch die Einzelspalten ausblenden, so dass man nur die Summe anzeigen kann oder nur die Schultern?

    Deluxe wäre es dann noch wenn man beim Ausblenden von einzelnen Zeilen sich die Gesamtwerte unten ändern täten. Aber das ist wahrscheinlich zu viel verlangt. Man könnte so ein wenig rumspielen mit verschiedenen Rüstungsteilen.

  9. Hatte mir schon fast gedacht, dass JoePhi seine Aussage auf die Raidleiter bezog. Ich habe nämlich die selbe Erfahrung gemacht. Deswegen ist es schön auch ab und zu mal mit einem Raidleiter ins Gespräch zu kommen, der sieht seine Mitspieler eher als kleine Helferlein und lacht über sie, denn die Ideen wie ein Raid zu schaffen ist erarbeitet meistens er selbst. Für diese Aufgabe ist viel Organisation, Spürsinn für Situationen und allgemein eine sehr gute Klassenkenntnis notwendig. Diese Fähigkeiten spreche ich aber vielen Raidern einfach ab, da sie nur die Items und das beste Equip haben möchten.

  10. Ich spiele ab und an ganz gern die Battlefield Reihe, aktuell Bad Company 2 und ab Herbst dann Battlefield 3. Dort kann man alles in Schutt und Asche zerlegen was ich ausgesprochen fein finde.

    Hätte noch Erdbeermarmelade frisch im Juni selbst gekocht im Angebot.

  11. Ich gehe mal davon aus, dass man am Anfang recht viele dieser überragenden vierten Zeichen benötigen wird, aber spätestens nach einem halben Jahr wird das runter gesetzt. Wenn man nun seine Zeichen einfach spart, dann kommt man eventuell auch mit weniger Grind zu seiner Rüstung. Und wenn das wirklich so ausartet wie von manchen hier befürchtet, dann werde ich der letzte sein, der sich das antut.

  12. Ich würde Ubrots post nicht all zu ernst nehmen. Die Parallelen könnten entstehen sicher, aber ich stelle doch immer wieder fest, dass es oft doch eher auf die Fähigkeiten ankommt, wie auf die Ausrüstung. Oft erlebt dass man Random in eine Instanz mitgeht, dann schaut man sich so an was die anderen tragen und man selbst schluckt dann kurz. Nur wenn dann diese Leute in nullkommanix bei der kleinsten Schwierigkeit den Löffel abgeben, dann bringt dir auch die beste Ausrüstung nichts.

    Man wird sehen, ich hoffe zumindest dass die Unterschieder bei den Rüstungen etwas größer werden, aber dass es immer noch die Möglichkeit gibt, mit Handwerksausstattung den Großteil des Inhalts nicht alles, den Anspruch hab ich gar nicht, erleben zu können.

  13. Für mich liest sich das erstmal ganz gut. Ich gehöre aber auch nicht zu den Raidern, denn die Gruppe wird wahrscheinlich ein wenig aufschreien. Ansonsten schauen wenn Isengart dann rauskommt. Mich würde es auch freuen, wenn es ein bisschen mehr Variabilität bei den Rüstungen gäbe, evtl. dahingehend das auf bestimmte Linien der einzelnen Klassen hin optimiert werden kann.

  14. Es gibt ein neues Entwicklertagebuch in dem es um die Gegenstäden geht, die im Spiel erlangt werden können.

    Unsere Gegenstände

    Von: The LOTRO Systems Team

    Hallo alle zusammen! Lasst mich erst einmal sagen, dass wir Eure Meinungen gehört haben:

    Als wir uns mit den Problemen von unseren Gegenständen auseinandergesetzt haben, erkannten wir zwei Gründe, die viele verschiedene Probleme hervorgerufen haben.

    1.
    Es ist nahezu unmöglich, abzuschätzen, welche Gegenstandskombinationen Spieler tragen werden, um an ihre maximalen Attributwerte zu gelangen.
    . Dies macht die Erstellung von wertvollen Gegenständen zu einer echten Herausforderung. Das Problem mit den maximalen Attributwerten kann nur schwer umgangen werden, daher haben wir uns entschlossen, die Höchstgrenze zu entfernen. Das hat schon mal die Hälfte unseres Problems gelöst, doch das reicht uns noch lange nicht. In der frühen Entwicklungsphase von
    „Die Schatten von Angmar“
    entschlossen wir uns, bestimmte Attribute auf bestimmte Ausrüstungsgegenstände zu beschränken. Diese Entscheidung machte es schwer, Gegenstände zu erschaffen, die wirklich unterschiedlich ausfielen. Am Ende hatten unsere leichten, mittleren und schweren Helme alle sehr ähnliche Werte. Wir wollen es euch ermöglichen, Entscheidungen zu treffen und Euch dadurch ermächtigt zu fühlen, also haben wir alle derartigen Einschränkungen bei Gegenständen aufgehoben. Bei der Ausrüstung von
    „Der Aufstieg Isengarts“
    werdet ihr bei eurer Gegenstandswahl auf mehr Möglichkeiten stoßen.

    2.Die Schritte zwischen den Ausrüstungsstufen waren zu gering und sorgten für zu viele Abstufungen.
    Häufig unterschieden sich die Verlies-Ausrüstungen und die Schlachtzugsausrüstungen für Schlachtzugsspieler nur um ein oder zwei Attributspunkte. Dies bedeutete auch, dass wir keine mächtigeren Belohnungen bei Landschaften, Scharmützeln und der epischen Geschichte geben konnten. Alles war in einem sehr engen Fortschrittsmuster gefangen. Dies konnte man klar sehen, da Spieler häufig die Schlachtzugs-Rüstung des ersten Rangs von
    „Die Minen von Moria“
    bis nach Dol Guldur getragen haben. Wir möchten, dass die Verbesserungen sich wirklich wie Verbesserungen anfühlen und ihr euch darauf freut, neue Rüstungsteile zu erlangen. Um dies zu berichtigen, haben wir größere Schritte zwischen den Gegenständen eingefügt.

    Wir denken, dass verschiedene Spieler verschiedene Inhalte unterschiedlich schnell abarbeiten, doch im Endeffekt will jeder dasselbe: Sich so fühlen, als ob er voranschreitet. Also, welche Auswirkungen haben unsere Änderungen für diese verschiedenen Spielertypen:

    Der Einzelspieler: Der Einzelspieler profitiert von diesen Änderungen, weil er mehr gleichmäßige Verbesserungen durch Aufgaben erhalten wird. Rufbelohnungen, Scharmützelbelohungen und Belohnungen fürs Spielen des Epos bieten ausgezeichnete Verbesserungen für die Spieler, wenn sie ihre allgemeinen Gebietsinhalte abgeschlossen haben. Mit der Zeit können Einzelspieler sich mithilfe des Scharmützel-Systems genug überragende Vierte Zeichen verdienen, um sie für die ersten vier Teile ihres Klassen-Schlachtzug-Sets einzutauschen. Wir halten es für wichtig, dass Einzelspieler die Möglichkeit erhalten, diese bedeutenden Belohnungen zu erhalten, selbst wenn die letzten zwei Teile noch immer einen Schlachtzug voraussetzen werden.

    Der Handwerker: Der Handwerker wird wie gewohnt reichlich Möglichkeiten zur Herstellung von allgemeinen Gegenständen sowie einige besondere Rufrezepte und einige Rezepte für Gegenstände von Schlachtzugsqualität erhalten. Rezepte und Gegenstände für handgefertigte Schlachtzugsgegenstände können getauscht werden, also wird sich dies für eifrige Handwerker sicher bezahlt machen.

    Der gelegentliche Gruppenspieler: Dieser Spieler ist jemand, der gerne in Dreispielerinstanzen sowie Duo- und Dreispielerscharmützel zieht und sich gelegentlich mit sechs Spielern in eine Instanz oder ein Scharmützel wagt. Diese Spieler erhalten eine Vielzahl von Möglichkeiten. Mit „Der Aufstieg Isengarts“ haben wir Hunderte neuer Instanzgegenstände hinzugefügt und eine Funktion eingebaut, mit der sie in Scharmützeln und angepassten Instanzen errungen werden können. Also verdient ihr jetzt nicht mehr nur Scharmützel- und Kampagnen-Zeichen, sondern plündert auch Truhen, um echte Ausrüstung zu entdecken! Dieser Spielertyp wird ebenfalls die Möglichkeit erhalten, sich überragende Vierte Zeichen durch Herausforderungsaufgaben in Instanzbereichen der Stufe 75 zu verdienen. Wie bereits erwähnt, können überragende Vierte Zeichen benutzt werden, um die ersten vier Teile deiner Setausrüstung zu erhalten.

    Der Schlachtzugsspieler: Der Schlachtzugsspieler bei HdRO erhält Schlachtzugsausrüstung bei Abschluss von 12-Spieler-Scharmützeln und durch Sieg gegen die Bossgegner in angepassten und allgemeinen Schlachtzügen. Sie können sich beim Sieg über Schlachtzugsbosse oder Abschluss von Instanz- und Schlachtzugs-Herausforderungen ebenfalls überragende Vierte Zeichen verdienen. Die letzten Teile des Schlachtzugsets erhalten sie in den Schlachtzügen selbst.

    Außerdem haben wir noch ein paar andere Änderungen vorgenommen:

    Ungewöhnliche Gegenstände werden mächtiger

    Vor langer Zeit einmal habt ihr euch um gelbe Gegenstände geschert. Das war bei Stufe 15. Wir wollen, dass Ihr das wieder tut (zumindest so ein bisschen) und haben ihnen daher ab Stufe 66 deutlich mehr Macht gegönnt. Die Reihenfolge der Macht bleibt bei weiß -> gelb -> lila -> türkis -> gold.

    Finesse und nein, es ist kein neues Strahlen

    Ich werde es gleich zu Anfang sagen, Finesse soll in keiner Weise ein Ersatz für Strahlen darstellen. Finesse ist ein Wert, ähnlich der Werte für Offensive und kritische Treffer. Ihr findet ihn bei Ausrüstung aus Aufgaben, bei Instanzgegenständen und überall sonst.

    Für Strahlen musstet ihr lange nach ganz bestimmten Schätzen jagen, um bei Schlachtzügen Erfolg zu haben, den Fehler machen wir nicht noch mal. Wir hoffen, dass der Spieler die maximale Wirkung seiner Finesse bei etwa 3 Teilen in Stufenhöhe des jeweiligen Schlachtzugs erreichen wird. Also kann ein Spieler in einen Schlachtzug ziehen und vier seltene Gegenstände mit Finesse tragen, doch nach dem Schlachtzug mit drei unvergleichlichen Gegenständen mit Finesse davonspazieren. Wir werden auch niemanden zwingen, es zu tragen, es wird für alle Ausrüstungstypen reichlich Optionen ohne Finesse geben. Wir hoffen bloß, dass diese Option, weniger pariert, geblockt, widerstanden oder ausgewichen zu werden, bedeutend erscheinen wird, da es für stetigen Schaden pro Sekunde sorgt.

    Kurze Zusammenfassung: „Der Aufstieg Isengarts“ wird ...

    • ... mehr Belohnungen bieten und diese Belohnungen werden merklich wirkungsvoller sein.
    • ... gelbe Gegenstände stärker machen, jedoch nicht stärker als lila Gegenstände.
    • ... Einzelspielern eine Möglichkeit bieten, vier Teile ihres sechsteiligen Klassensets zu erringen.
    • ... in klassischen Instanzen, anpassbaren Schlachtzügen und Scharmützel-Schlachtzügen brandneue Truhen bieten, die wertvolle Gegenstände enthalten.
    • ... einen neuen Wert namens Finesse hinzufügen, der nicht Inhalte beschränken wird, wie Strahlen es einst getan hat.

    Quelle: Offizielle Turbine Seite

  15. So wie oben dargestellt würde ich keinen der beiden auf meine Waffe tun. Es sei denn du hast 4x Pool A. Dann gilt, dass du den stapelnden TA nimmst, unter der Annahme dass die Aussage von RedXVII stimmt:

    Zweiteres solltest du ersetzen.

    Der Multi für die Blutungen ist, zumindest wenn es nich gefixt wurde, leider nur für kritische Treffer bei den Blutungen und somit recht schwach :(

    Hoffe ich konnte dir weiter helfen.

  16. Was würden wir uns denn wünschen was das angeht?

    Ich fände es schön wenn bei der Überarbeitung der Legendären Gegenstände die Attributsrollen weiter verwendet werden könnten, ebenso die Runen. Der Neuanfang ist dann immer sehr aufwendig. Desweiteren wäre es sehr schön, wenn die Waffen endlich mal richtig mitleveln würden. Es müssen ja nicht 10 Stufen auf einmal sein die man durch eine Schriftrolle bekommen wie derzeit. Aber es gäbe die Möglichkeit mit Schriftrollen eine aktuelle Charkaterstufe 65er Waffe dann auf Chrakterstufe 75 zu bringen. Und ja, das darf auch aus Sicht eines Gelegenheitsspielers schon ein wenig Aufwand bedeuten, die Waffe auf das höhere Level bei Charakterstufe 75 zu bringen. (Hoffentlich habe ich mich verständlich ausgedrückt.)

    Welches Maximallevel die Waffe selbst erhält ist in dieser Betrachtung nicht berücksichtigt, da noch nicht bekannt. Hoffe, dass es da demnächst mal ein Entwicklertagebuch gibt, das letzte ist auch schon ein wenig her.

×
×
  • Create New...