Jump to content
LOTROCommunity
Sign in to follow this  
Hecki

Neuer Laptop - Vergleiche

Recommended Posts

Mahlzeit...

Mir hats nach 4 Jahren und einem Monat Laufzeit meinen Amilo Pa 2510 zerschossen.

Eigentlich war es ein stink normaler Surf-Rechner, mit ein paar Excel-Anwendungen, die wunderbar geklappt haben, und hin und wieder mal als Lotro-Ersatz diente. Also wirklich nur in Ausnahmefällen.

Die Grafik musste hierbei extrem runtergeschraubt werden, und selbst ohne Effekte und allem drum und dran kam ich gerade mal auf 15-20 FPS, aber zum Twinken war es vollkommen ausreichend.

Jetzt habe ich für dieselben Anwendungen Laptops gefunden, welche mir persönlich eher zusprechen würden.

Es sind jetzt keine High-End-Rechner, denn dafür habe ich meinen Desktop-PC, sondern soll dieselben Anwendungen haben, wie einst mein Amilo.

Dazu habe ich mir mal - bitte nicht lachen - einige REAL-Laptops ausgesucht.

Und das wären die Dinger:

Packard Bell, Notebook EasyNote TK81-SB-001GE, 39,62cm (15,6 Zoll)

- Techn. Details -

CPU: AMD Athlon II X2 P320 (2,1 Ghz)

RAM: 4 GB DDR2

Festplatte: 320 GB

Grafik: ATI HD4570M

Betriebssystem: MS Windows 7 Home Premium (84 Bit) (??? wahrscheinlich meinten sie 64)

---

Toshiba, Notebook Satellite L500-1V9, 39,62cm (15,6 Zoll)

- Techn. Details -

CPU: Pentium T4400 (2.20GHz) 800MHz - Chipsatz: Intel® HM55 Express

RAM: 4GB DDR3 (1066MHz)

Festplatte: 320GB, 5400rpm

Grafik: ATI Mobility Radeon HD 4570 (512MB DDR3)

Betriebssystem: Microsoft ® Windows 7® Home Premium 64 Bit 32bit DVD

---

Toshiba, Notebook Satellite L650-1JT, 39,62 cm (15,6 Zoll)

- Techn. Details -

CPU: Intel Pentium Dual Core P6100 Dual-Core, 2 GHz

RAM: 4.096 (2.048 + 2.048) MB, max. Erweiterbarkeit: 8.192 MB, Technologie: DDR3 RAM (1.066 MHz)

Festplatte: 320GB, 5400rpm

Grafik: ATI Mobility Radeon™ HD 5470

Betriebssystem: Microsoft® Windows® 7 Home Premium (64 Bit)

---

Dell, Notebook Inspiron 15R, 39,62 cm (15,6 Zoll)

- Techn. Details -

CPU: Intel® Pentium Dual Core P6100 2.00GHz, 3MB - Chipsatz: Mobile Intel® 5 series express chipset HM57

RAM: 4 GB Arbeitsspeicher

Festplatte: 320GB

Grafik: ATI® Mobility Radeon™ HD 5470 (512 MB)

Betriebssystem: Microsoft ® Windows 7 Home Premium 64 Bit

---

Diese Lappys sind alle in derselben Preisklasse, und ich weiß nicht, welchen ich nehmen soll.

Könntet ihr mal bitte einen Blick reinwerfen und mir vielleicht sagen, welcher eher für diese Funktion in Frage käme?

Also er soll dieselben Möglichkeiten bieten, wie der alte Amilo, aber effektiver sein, wenn ich schon aus denselben Preisklassen wähle.

Welcher käme für euch eher in Frage? Wo gibt es Vor-, wo Nachteile?

Vielen Dank im Vorraus.

Ihr könnt natürlich auch noch eigene Erfahrungen mit reinbringen, oder preislich gesehen eigene Beispiele.

*edit* Mein persönlicher Favourite war eigentlich: Dell, Notebook Inspiron 15R, 39,62 cm (15,6 Zoll) bzw Toshiba, Notebook Satellite L650-1JT, 39,62 cm (15,6 Zoll), weil sie vom Inhalt her dieselben sind, nur anderen Namen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem Laptop auf dem Du LOTRO und aehnliche (single-threaded) Spiele spielen willst solltest Du eine CPU haben die Turbo-mode hat (wenn die CPU nicht sowieso hoch getaktet ist). Eine 2.0 oder 2.1 GHz K8 CPU wird Dich nicht wirklich gluecklich machen.

Die mainboard-chipsaetze sind auch so ne Sache. Einige von den Intel-Chipsaetzen haben ein hartes Limit von 4 GB. Das ist aber dumm auch wenn Du 4 GB hast. Mit PAE oder 64 bit kannst Du naemlich den Bereich von 3-4 GB zu 4-5 GB mappen, so dass Du nicht mit den ueblichen 3.2 oder so GB dastehst. 800 MB mehr fuer Festplattenpuffer ist sehr wertvoll. Bin gerade zu faul diese Exotenchipsetze nachzugucken sollte aber recht einfach sein.

keine Ahnung von ATI graphipschips, benutze ich nicht.

Insgesamt sieht das alles wie Schrott aus. Ich habe einen gebrauchten Dell M90 gekauft, fuer $300. Laeuft fein mit LOTRO.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem Laptop auf dem Du LOTRO und aehnliche (single-threaded) Spiele spielen willst solltest Du eine CPU haben die Turbo-mode hat (wenn die CPU nicht sowieso hoch getaktet ist). Eine 2.0 oder 2.1 GHz K8 CPU wird Dich nicht wirklich gluecklich machen.

Die mainboard-chipsaetze sind auch so ne Sache. Einige von den Intel-Chipsaetzen haben ein hartes Limit von 4 GB. Das ist aber dumm auch wenn Du 4 GB hast. Mit PAE oder 64 bit kannst Du naemlich den Bereich von 3-4 GB zu 4-5 GB mappen, so dass Du nicht mit den ueblichen 3.2 oder so GB dastehst. 800 MB mehr fuer Festplattenpuffer ist sehr wertvoll. Bin gerade zu faul diese Exotenchipsetze nachzugucken sollte aber recht einfach sein.

keine Ahnung von ATI graphipschips, benutze ich nicht.

Insgesamt sieht das alles wie Schrott aus. Ich habe einen gebrauchten Dell M90 gekauft, fuer $300. Laeuft fein mit LOTRO.

Welchen Prozessor hast du drin? Bzw kannst du mal bitte alle Daten aufschreiben?

Ich würde nämlich gerne einen laptop haben, der preislich in Ordnung ist und auf dem auch lotro einigermaßen läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der M90 that einen 2.0 GHz Core2Duo und einen nVidia Quadro FX 1500M grafikprocessor. Fuettert die 1920x1200 punkte adequat.

Ich sag nicht dass das alles schnell und toll ist, ich wollte nur rausstellen dass moderne Laptops ein altes Spiel wie LOTRO nicht unbedingt optimal unterstuetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hecki, Lotro wird auf allen 4 Laptops wesentlich besser laufen als auf deinem alten Amilo, egal welche Turbo-Mode-Schnick-Schnack-Schicki-Micki-Argumente mein Vorredner hier anführt. Woher ich das wissen will? Ich hab ein HP 625, welches schwächer ist als die 4 Gezeigten, und selbst dort kann man Lotro spielen, und zwar überraschend anständig.

Ich persönlich würde den Toshiba L650 nehmen, da er mir optisch besser zusagt als der Dell. Mir würde zwar ein mattes Display besser gefallen, aber das ist Geschmackssache. Für den Preis kannst du da auf jeden Fall nix falsch machen.

MfG hithu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah. Coll.

Habe mal in diesem Thread geschaut, und dort wurde die Geschwindigkeit zwischen Toshiba und Acer gezeigt, und der Toshiba empfohlen.

Jedenfalls sollte er keine imensen Kosten haben, da er nicht primär zum Zocken sein soll, sondern wirklich nur im Ausnahmefall.

Es kotzt mich halt nur an, dass ich damals für den Amilo 799 Euro bezahlt habe, während es eigentlich bessere Laptops gab.

Aber damals war ich halt noch nicht so informiert und habe den erstbesten genommen ...

Dachte eigentlich, dass beim Preis gewisse Leistungen zu erwarten waren, aber ich habe mich geirrt -.-

p.s.: Ach, und von Gebrauchtwaren halte ich nicht allzuviel. Da weiß man nie, wie lange die noch funktionieren oder wie lange sie bereits gebraucht wurden, schon gar nicht, wenn die Garantie bereits abgelaufen ist...

Nicht, dass ich 300 Euro in den Sand setze und 2 Tage später mit einem defekten Laptop rumrenne...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade mal noch bisschen gesucht und es würde auch günstiger gehen. Kannst ja mal hier schauen. Vorallem das ist echt ein Knaller. Da kommst sogar mit zusätzlich gekauftem Win7 noch 50€ günstiger weg als bei Real. Wenn du noch eins zum installieren hast sind es läppische 270€. *O*

MfG hithu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, danke. Aber da ist mir irgendwie der Prozessor zu schwach oO

Wobei die Grafikkarte wieder einiges rausholt oO

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Packard Bell, Notebook EasyNote TK81-SB-001GE, 39,62cm (15,6 Zoll) is nix... DDR2 - RAM sagt schon alles und naja... AMD Athlon find ich auch net so prickelnd...

Das Toshiba, Notebook Satellite L500-1V9, 39,62cm (15,6 Zoll) würd ich auch nicht empfehlen, da die Pentium T - Technologie der Dual-Core Technologie mMn unterlegen ist...

Daher würde ich zu den beiden hier tendieren, da sie im Grunde genommen gleich ausgerüstet sind, bis auf zwei kleine Unterschiede: Der RAM-Typ von Toshiba, Notebook Satellite L650-1JT, 39,62 cm (15,6 Zoll) ist schlechter und (laut einigen Testberichten) ist auch die Akkulaufzeit niedriger als von Dell, Notebook Inspiron 15R, 39,62 cm (15,6 Zoll)... wobei AKKU-Laufzeiten eh immer sone Sache sind... wenn man auf soner Kiste mit Akku spielt, ist meistens eh nach 2 Stunden Feierabend... ;)

Ne, ich empfehl dir den Dell, weil besserer RAM und ich bisher gute Erfahrungen mit 3 Dell Laptops gemacht habe... eventuell würde ich sogar nochn bissl warten... dann kriegste die Dell-Kisten statt mit DualCore schon mit I3 - Technologie zu ähnlichem Preis... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade einen entdeckt. Zwar etwas teurer, aber...

http://www.notebooksbilliger.de/acer+travelmate+5742g+464g64mn

Gibt es heute im Angebot für 519 Euro bei Notebooksbilliger...

Meinungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es heute im Angebot für 519 Euro bei Notebooksbilliger...

Meinungen?

Deutlich "besser" als alle 4 oben genannten Laptops, allerdings auch schon in einer anderen Preisklasse.

Für ein bisschen Excel reichen alle 5 aus, einen merklichen Unterschied wirst du aber bei LOTRO feststellen (was man natürlich nicht überbewerten sollte, wenn LOTRO bei dir nur ausnahmsweise auf dem Ding läuft).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, eigentlich war es dann schon so die 400-Euro-Grenze... Es sei denn, es gibt welche (gute) im Angebot...

Dann würde ich die 100 Euro auch noch investieren, wenn es sich dann rentiert..

Share this post


Link to post
Share on other sites

500 Euro sind nicht so wenig. Meiner von Asus hat 799 gekostet und stellt Lotro mit höchsten Details flüssig dar.

Bei one.de findet man gute Maschinen:

http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=213_240&products_id=5999

Schöner Asus Rechner mit genug Power, Speicher und einger flotten Grafik.... für 665 Euro. Damit kannst Du Lotro mit allen Details aufdrehen und flüssig spielen. W7 Home 64bit ist schon dabei. BD Player auch. Besser ist das. :) EInzig die HDD ist mit 500GB etwas klein geraten.

Mein Asus ist dem ähnlich; nur ohne BD, mit 640 GB HDD und einer i7 2630qm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

one.de ist wirklich von den Preisen zu empfehlen.

Aber Faur ... wenn das Budget bei EUR 400,- liegt und in Ausnahmefällen bei EUR 500,-, dann ist ein Gerät für EUR 665,- einfach 'out of budget'. Wir sind ja hier nicht im Bundestag, wo dann einfach (wenn auch im Moment zu Mini-Zinsen) Schulden gemacht werden ... ;)

Aber vielleicht gibt es dort auch für EUR 400,- oder 500,- so ein gutes Angebot?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem bei Notebooks für 500 Euro und darunter ist meist die Grafik. Grafik-Chips sind eben teuer und den Preis zu drücken schafft man immer sehr gut über die Grafik. Hätte ich selber maximal 500 Euro zur Verfügung, würde ich mir kein Notebook kaufen, jedenfalls nicht in Hinblick auf Computerspiele.

Den hier könnte ich mir vielleicht noch vorstellen: http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=213_215&products_id=5670

Aber kostet eben 569 Euro.

Den hier vielleicht noch.... http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=213_215&products_id=6026

Preis: 499 Euro, ist aber gerade herbgesetzt von 549 Euro. Und mal ehrlich... ein 17" Notebook? Das ist ja schon fast ein Widerspruch in sich. Tragbar ist anders. ^^ Meiner hier daheim ist 15,6". Das geht gerade noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem bei Notebooks für 500 Euro und darunter ist meist die Grafik. Grafik-Chips sind eben teuer und den Preis zu drücken schafft man immer sehr gut über die Grafik. Hätte ich selber maximal 500 Euro zur Verfügung, würde ich mir kein Notebook kaufen, jedenfalls nicht in Hinblick auf Computerspiele.

Das Notebook soll gar nicht primär für Computerspiele gedacht sein, sondern nur im Notfall ein wenig Lotro ermöglichen. Siehe dazu die fett markierten Stellen aus Heckis Eingangspost:

Mir hats nach 4 Jahren und einem Monat Laufzeit meinen Amilo Pa 2510 zerschossen.

Eigentlich war es ein stink normaler Surf-Rechner, mit ein paar Excel-Anwendungen, die wunderbar geklappt haben, und hin und wieder mal als Lotro-Ersatz diente. Also wirklich nur in Ausnahmefällen.

Die Grafik musste hierbei extrem runtergeschraubt werden, und selbst ohne Effekte und allem drum und dran kam ich gerade mal auf 15-20 FPS, aber zum Twinken war es vollkommen ausreichend.

Jetzt habe ich für dieselben Anwendungen Laptops gefunden, welche mir persönlich eher zusprechen würden.

Es sind jetzt keine High-End-Rechner, denn dafür habe ich meinen Desktop-PC, sondern soll dieselben Anwendungen haben, wie einst mein Amilo.

Für Leute wie mich, die neuere Spiele nicht zwingend mit allerhöchsten Einstellungen (die beste Graphik ist immernoch die RL-Graphik) spielen müssen und neben Lotro eher ältere Spiele bevorzugen reicht ein <500€ Notebook allemal. Falls es nach 2 Jahren gar nicht mehr reicht, kauft man sich eben dann für 400€ wieder ein neues Notebook. Aber meist kann man sogar diese günstigen Klapprechner 4 Jahre benutzen. :)

Aber ich denke, da muss jeder seinen eigenen Weg finden. Wenn ich mal wieder mehr € übrig habe, werde ich mir auch wieder ein 2000€ Notebook kaufen und nein, ein Desktop-PC kommt mir nicht mehr ins Haus. Ich spiele/arbeite eher selten am Schreibtisch. ;)

MfG hithu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber ich denke, da muss jeder seinen eigenen Weg finden. Wenn ich mal wieder mehr € übrig habe, werde ich mir auch wieder ein 2000€ Notebook kaufen und nein, ein Desktop-PC kommt mir nicht mehr ins Haus. Ich spiele/arbeite eher selten am Schreibtisch. ;)

Genau. Jeder seinen eigenen Weg. :)

Ein Notebook für 2k Euro würde ich mir nicht kaufen, egal wieviel Geld ich habe. Zumindest nicht bei der aktuellen Kaufkraft des Euro. ;)

Was den Einsatz von Desktop und Notebook angeht, so bin ich eher auf der Schiene, mich rückenschonend zu plazieren. Da ist ein Notebook ohne Schreibtisch eher nicht gut für geeignet... zumal die Laptop-Tastaturen nicht sonderlich ergonomisch sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich persönlich spiele eigentlich grundsätzlich am Desktop ... einfach weil ich mindestens ein 22"-Bild genießen will ... und für die Tage, in denen ich unterwegs bin, weigere ich mich viel Geld für etwas auszugeben.

Unser Laptop wird eignetlich nur für ein bissi Bildbetrachtung, Internet und vielleicht mal ein Word-Dokument benötigt ... und hat irgendwas unter EUR 300,- gekostet.

Der Link von Fauer zu diesem EUR 569,- Angebot ist wirklich recht ordentlich. Aber die Sache ist eben: Wenn EUR 400,- da sind, sind EUR 169 mehr eben ... nicht akzeptabel.

Dann hilft nur: Etwas warten oder etwas anderes kaufen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den hier vielleicht noch.... http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=213_215&products_id=6026

Preis: 499 Euro, ist aber gerade herbgesetzt von 549 Euro. Und mal ehrlich... ein 17" Notebook? Das ist ja schon fast ein Widerspruch in sich. Tragbar ist anders. ^^ Meiner hier daheim ist 15,6". Das geht gerade noch.

Ja, das klingt wirklich recht angenehm.

Aber bisher gibt es leider keine Erfahrungsberichte mit dem Ding.

Ich habe nicht so wirklich Lust mir das Ding dann zu kaufen und feststellen zu müssen, dass der Lüfter sehr laut ist, oder keine Ahnung was...

Und zum Thema Desktop-PC vs. Laptop: Desktop-PCs laufen länger stabil, da die Temperaturen nicht im Ansatz im Bereich eines Laptops sind.

Beim Amilo war die Durchschnittstemperatur ohne jegliche Anwendung bei 50°C - bei Filmen schon bei 65°C und bei LOTRO dann bis zu 83°C.

Bei meinem Desktop-PC komme ich selbst mit 2 Lotro-Clients parallel nicht mal auf 60°C.

Außerdem ist der Rechner hier schon 5 Jahre alt und musste seitdem nicht erneuert werden ;) Er läuft und läuft und läuft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem bei Notebooks für 500 Euro und darunter ist meist die Grafik. Grafik-Chips sind eben teuer und den Preis zu drücken schafft man immer sehr gut über die Grafik. Hätte ich selber maximal 500 Euro zur Verfügung, würde ich mir kein Notebook kaufen, jedenfalls nicht in Hinblick auf Computerspiele.

Das Problem ist ja nicht nur der Chip. Der Chip braucht mehr Kuehlung, mehr Platz, groesseres PCB, mehr Stromversorgungsinfrastrutur, groesseres Netzteil und verursacht einen hoehere Rate von Garantieruecklaeufen.

Fuer single-threaded Spiele wie LOTRO benutze ich deshalb eher gebrauchte Laptops mit single-core or dual-core CPUs und aelterer guter Grafik, eben die teuren Modelle von frueher. Solange Du nicht DX10 oder so brauchst ist das ne Alternative und ganz ehrlich fuer 500 Tacken wirst Du nicht mit DX10 gluecklich werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das klingt wirklich recht angenehm.

Aber bisher gibt es leider keine Erfahrungsberichte mit dem Ding.

Ich habe nicht so wirklich Lust mir das Ding dann zu kaufen und feststellen zu müssen, dass der Lüfter sehr laut ist, oder keine Ahnung was...

Also ich hab da nur einen gefunden auf die Schnelle:

Dieses Gerät überzeugt als preiswerter Desktopersatz. Mit moderner Prozessorarchitektur (i3 2.Generation) und einer ausreichenden Grafikkarte bietet dieser Laptop als Office-Rechner für meine Tochter ausreichend Leistung, für Schule und Multimedia-Nutzung.

positiv:

sehr geräuscharm, sogar bei aufwendigeren Grafikanforderungen (Games)

Display (spiegelnd) ist vergleichsweise lichtstark mit ausreichendem Blickwinkel

Akkulaufzeit ist deutlich höher als Herstellerangabe (bei 17" - Laptop über 5 h Laufzeit ist beachtlich)

überwiegend kratzunempfindliche Oberfläche (auf der leicht geriffelten Kunststoff-Oberfläche sieht man Kratzer nicht so schnell)

negativ:

knarzendes Gehäuse beim Schreiben (Tastendruck)

Sound der eingebauten Lautsprecher - nicht besonders; das geht bei anderen Herstellern teilweise besser

Fazit:

Wer als Kriterium 17" Laptop, mit sparsamen Sandybridge Prozessor ein ausreichend spieletauglichen dedizierten Grafikkarte zu einem günstigen Preis sucht, sollte sich dieses Gerät einmal näher ansehen. Die fehlenden Schnittstellen wie USB 3.0, Bluetooth oder eSATA spielten für mich nur eine untergeordnete Rolle, die sich nicht negativ auf die Bewertung auswirken. Ich vergebe die 5 Sterne, da die nagativen Punkte in der untersten Preiskategorie fast normal sind und daher tollerierbar sind.

Quelle: http://www.notebooksbilliger.de/produkt+bewertung/notebooks/samsung+notebooks/r+rv+und+e+serie/samsung+rv720+s04#navbar

Das Modell dort ist zwar nur mit einem i3 ausgestattet, aber das sollte am Testbericht nicht viel ändern. Ich würde ja noch bisschen suchen, aber meine Zeit läuft davon. :P

MfG hithu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hätte mich auch gewundert, wenn ein Laptop für 529€ schlechter gewesen wäre als das für 400€... vom Preis-Leistungs-Verhältnis passen beide, allerdings glaube ich nicht, dass ein Laptop mit ner 1024er GraKa 5 Stunden bei Volllast läuft... :P

Aber der Kommentar "Für meine Tochter..., für Schule und Multimedia-Nutzung" sagt schon alles über die Professionalität des Kommentares aus... Dann tuts auchn IPhone... das is billiger und kann auch in der Schule und für Musik hören genutzt werden... })

Wennde dir überlegst, doch mehr Geld auszugeben, such dir für den Laptop nochn paar mehr Meinungen... ansonsten sind die bisherigen LTs für 400€ i.O.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...