Jump to content
LOTROCommunity
Agra

Dev-Diary zum Julfest

Recommended Posts

Warum Praktikant? Stand da nicht "vom QS-Team"? Aber das könnte erklären, warum die dt. Probleme nicht behoben werden. Statt Fehler zu suchen und zu beheben basteln sie lieber an Ihren Festen. *g*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie Budgeford in einem späteren Entwicklertagebuch erläutern wird, hatten wir während unserer Arbeit an Update 5 überraschend die Gelegenheit, eine Menge Zeit in die Feste von HdRO zu investieren.

Da konnt ich nur mit dem Kopf schütteln. Für alles andere ist natürlich keine Zeit gewesen, Winterheim überarbeiten, wo die Leute doch eh kein Problem damit haben jedes Jahr die gleichen Sachen erneut zu spielen, ist jedoch ganz entspannt drin. Und hey, ich brauch auch umbedingt wieder ein neues Pferd!

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielleicht gibt es ja jetzt auch endlich 68% Pferde beim Fest. Bei dem überraschenden Mitternachts-

schatzsucher Event gab es jedenfalls ein 68er Pferd.

Trotzdem wäre es natürlich gescheiter gewesen, überschüssige Manpower in das fixen der diversen Bugs zu stecken, als in das oder die Fest(e). So wie sich das leist, haben die ja nicht nur an einem Fest rumgefrickelt. Aber so besteht wenigstens die Hoffnung, daß man für das nächste Jubiläumsfest nicht nur die beschissene Kneipenschlägerei machen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Julfest von 2011 Von: Ryan „Pinion" Penk

Hallo zusammen und willkommen zurück beim Julfest! Ich bin Pinion, der neuste Content Designer bei „Der Herr der Ringe Online". Zuvor war ich Teil von Turbines QS-Team, und einige von euch kennen mich vielleicht von unseren Testservern. Meine erste Entwickleraufgabe bestand darin, das Julfest, insbesondere den Winterheim-Bereich, zu verbessern und aufzupolieren.

Ja, das war unglaublich wichtig. Winterheim ist ja auch schon sooo alt und abgenutzt. Wenn ihr jetzt geschrieben hättet, ihr würdet die anderen Festivitäten, die noch aus der Vor-Moria-Zeit stammen überarbeiten wäre das noch nachvollziehbar gewesen.

Bevor ich mich mit den Änderungen befasse, die für das diesjährige Julfest anstehen, möchte ich gerne kurz über Feste und darüber, wie sie in dieses Update passen, reden. Wie Budgeford in einem späteren Entwicklertagebuch erläutern wird, hatten wir während unserer Arbeit an Update 5 überraschend die Gelegenheit, eine Menge Zeit in die Feste von HdRO zu investieren.

Erstaunlich wieviel Zeit vorhanden zu sein scheint, die Liste der bekannten Fehler scheint vielleicht doch nicht so bekannt zu sein.

Natürlich werde ich noch nichts darüber verraten, doch wurden während dieses Updates andere Entwicklertagebücher geschrieben, die ihr zu gegebener Zeit lesen können werdet.

Rückkehr nach Winterheim

Bevor ich anfing, am Julfest zu arbeiten, kannte ich mich schon sehr gut mit der Winterheim-Aufgabenreihe aus. Da ich diesen Inhalt selbst gerne spiele, hat es mich sehr gefreut, an ihm herumbasteln und ihn erweitern zu können. Die Aufgabe, einem unabhängigen Inhaltsbereich wie Winterheim sinnvolle neue Inhalte hinzuzufügen, stellte mich vor einige Herausforderungen. Um gezielt vorgehen zu können, fasste ich meine Vorhaben in drei Kernpunkten zusammen:

  • Das Winterheim-Gebiet voll ausschöpfen

Das Gebiet ist so unglaubtlich groß, daß es dringend mit Inhalten gefüllt werden muss.



  • Neue tägliche Aufgaben erstellen, die zum Thema des Bereichs passen
  • Bestehende Aufgaben leicht überarbeiten, um sie spielerfreundlicher zu machen

Ja stimmt, Winterheim ist ja soooooo spielerunfrendlich.

Die Erfahrungen, die ich als Spieler von Winterheim machte, hinterließen bei mir den Eindruck, dass, obwohl es dort unglaublich viele Inhalte gab, die Aufgaben in diesem Gebiet ziemlich weit auseinander lagen und es in der Region ein paar Gebiete gab, die nicht voll und ganz ausgeschöpft wurden. Deshalb setzte ich es mir zum Ziel, neue Inhalte zu erstellen, die diese Lücken füllen sollten, doch mussten diese neuen Inhalte natürlich in das bereits voll ausgearbeitete Konzept passen, das dem Gebiet Gestalt verleiht. Zu guter Letzt kannte ich viele Kritikpunkte, die über Winterheim angeführt wurden, besonders die zu den moralischen Entscheidungen in der Geschichte, weshalb ich mir vornahm, die bereits bestehenden Aufgaben anzupassen, damit jeder das Julfest besser genießen kann.

So ein Unfug. Wenn es wirklich moralische Gründe sind, dann bitte auch in Lorien die Wilderer-Questreihe überarbeiten.

Neues

Das Julfest hält einige aufregende neue Aufgaben bereit, und ich werde euch eine kleine Vorschau auf die unterhaltsamen Inhalte geben, die euch dieses Jahr in Winterheim erwarten, ohne gleich alles vorwegzunehmen. Winterheim ist lebhafter als jemals zuvor, und in Frostfels werdet ihr auf ein paar neue Gesichter treffen.

Vergil Grünfeld arbeitet außerhalb von Winterheim unermüdlich daran, so viele Schneemänner wie möglich zu bauen, um der Forderung des Bürgermeisters nachzukommen. Allerdings fällt es ihm ziemlich schwer, hinterherzukommen, was vor allem an dem strengen Wetter und den lästigen Kreaturen liegt, die seine Arbeit zunichtegemacht haben. Er wird etwas Hilfe gebrauchen können, also besucht ihn in Frostfels!

image001.png

In der Zwischenzeit beschäftigt Bürgermeister Gutnich ein Problem, das er gerne still und leise aus der Welt räumen würde, was nicht allzu schwierig sein dürfte, da das „Problem" schläft. Auf Anfrage des Bürgermeisters erhielt Wachmann Kember den Befehl, eine Familie Schneekreaturen zu vertreiben, die sich am Rande von Frostfels aufhält. Zu seinem Leidwesen scheinen die Kreaturen nur daran interessiert zu sein, Winterschlaf zu halten, also wird es wohl einiger unkonventioneller Methoden bedürfen …

image002.png

Das ist allerdings noch nicht alles, also stattet Winterheim während des Julfests auf jeden Fall einen Besuch ab, um all die neuen Aufgaben zu erleben!

Neue Aufgaben sind toll.

Lauter Kleinigkeiten

Wie ich bereits erwähnte, habe ich eine ganze Menge Feedback zum letztjährigen Julfest gelesen. Durch die Auswertung des Feedbacks und meiner eigenen Eindrücke beim Spielen von Winterheim habe ich versucht, das diesjährige Fest ein wenig unterhaltsamer zu gestalten.

Ich weiss nicht worauf sich diese Auswertung stützt, aber wenn man im Codemasters-Archiv schaut, finden sich nahezu nur positive Beiträge zu Winterheim. Ich bin mir gerade unschlüssig ob eure Zielgruppe wirklich einfach strukturiert ist, ihr euren spielern einfach nichts mehr zutraut oder ob das wirklich der Realität entspricht.

Die Aufgabe „Notfall: Trockenes Fass" hatte manchmal seltsame Aussetzer, die einen scheitern ließen, indem man entdeckt wurde, nachdem man sich den Fässern einfach nur genähert hatte, was öfters möglich war, während man sich mit anderen Aufgaben in Winterheim beschäftigte. Dieser Fehler wurde behoben, weshalb sich die Aufgabe jetzt insgesamt besser anfühlen sollte. Des Weiteren wurde die moralische Entscheidung bei „Vertreibt sie" und „Eine wohltätige Seele" für Spieler, die sich zum ersten Mal mit diesen Aufgaben beschäftigen, klarer und logischer gestaltet. Diese Änderung hat keine Auswirkungen auf Spieler, die diese Aufgaben bereits abgeschlossen haben.

Wir haben für das diesjährige Julfest auch die Schneeballschlacht ein wenig überarbeitet. Wenn ihr von einem Schneeball getroffen werdet, werdet ihr ab sofort mit einer stärkeren Schwächung belegt, die allerdings kürzer anhält als zuvor. Uns ging es dabei darum, euch wirklich merken zu lassen, dass ihr getroffen wurdet, doch wollten wir auch das Tempo des Ereignisses beibehalten. Wir haben zudem eine neue Technologie implementiert, die ihr bei beiden Schwierigkeitsstufen der Schneeballschlacht bemerken werdet. Statt die Schneebälle, die ihr während einer Schlacht eingesammelt habt, manuell platzieren zu müssen, könnt ihr sie ab sofort direkt über ein anklickbares Feld in der Aufgabenübersicht nutzen.

image005.png

Ich würde vorschlagen, dass sich der Spieler nur noch auf das Feld stellen muss und die Zeit abwartet, alles andere ist viel zu anspruchsvoll und überfordert den typischen LotRO-Spieler total.

Schlussgedanken

Meine Arbeit am Julfest war sehr unterhaltsam und spannend, und ich hoffe, dass euch die ganzen neuen Änderungen diesen Winter gefallen werden. Es wird zudem einige neue Belohnungen geben, zu denen auch ein neues Julfest-Reittier gehört, also schaut unbedingt mal in Winterheim vorbei!

In die Neubelebung des diesjährigen Julfests sind viel Zeit und Arbeit geflossen,...

Zeit habt ihr anscheinend wirklich zu viel, siehe oben.

...und ich hatte dabei eine ganze Menge Hilfe! Ich möchte mich ganz herzlich bei Budgeford, Maurath, JWBarry, Aubergine, Tovva und allen anderen für ihre Hilfe bedanken. Ich wünsche euch noch einmal viel Spaß mit unseren Julfest-Updates. Wir sehen uns dann in Winterheim!

image007.png

Ein schönes Pferd, auch dieses wird sich in meiner Sammlung

gut machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde vorschlagen, dass sich der Spieler nur noch auf das Feld stellen muss und die Zeit abwartet, alles andere ist viel zu anspruchsvoll und überfordert den typischen LotRO-Spieler total.

Das ist aber nichts neues von Winterheim, sondern gibt es schon. Zumindest auf Monsterseite. Ist mir bei Vergiftung des Weißquell aufgefallen. Ist eine nette praktische Änderung.

Ich überlege nur gerade, in welchem anderen Spiel es das auch gibt. Irgendwoher kenn ich das... ;)

Wenn ich dann aber sowas lese

Epos - Buch - V1B1C7 - Hornruf von Bockland - Während der zweiten Angriffswelle der Crebain bleibt man gelegentlich stecken und kann die Aufgabe nicht abschließen.

frage ich mich, was und warum drehen die an alten Aufgaben rum?

Share this post


Link to post
Share on other sites

frage ich mich, was und warum drehen die an alten Aufgaben rum?

Es geht nicht darum, sofort gegen irgendwelche Änderungen zu sein. Im unteren Levelbereich sanft straffen damit der Zeitaufwand von Charerstellung bis fertiger Char in etwa gleich dem bleibt was wir "früher"TM hatten ist schon soweit ganz OK, dazu gehört dann wohl auch diese Quest(-Reihe). Das schreibe ich obwohl ich in dieser Hinsicht eher etwas authistisch veranlagt bin und mich mit so manchen Änderungen schwer tue.

Der angesprochene Fehler ist ja auch nicht wirklich neu, nur weil er jetzt prominent in der Liste der "bekannten Fehler" auftaucht. Es zeigt leider nur, daß es für Turbine scheinbar wichtiger ist, Inhalte neu zu erstellen und zu verändern (Richtung Casual oder noch einfacher) als bekannte Fehler zu beheben. Viel deutlicher hätten sie es mit diesem Dev-Diary nicht ausdrücken können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht nicht darum, sofort gegen irgendwelche Änderungen zu sein. Im unteren Levelbereich sanft straffen damit der Zeitaufwand von Charerstellung bis fertiger Char in etwa gleich dem bleibt was wir "früher"TM hatten ist schon soweit ganz OK, dazu gehört dann wohl auch diese Quest(-Reihe). Das schreibe ich obwohl ich in dieser Hinsicht eher etwas authistisch veranlagt bin und mich mit so manchen Änderungen schwer tue.

An dieser Questreihe muss nun wirklich nichts mehr geschraubt werden. Hab die erst "vor kurzem" (noch vor Isengard) gespielt. Es kommen genau zweimal zwei Crebain. Da muss nichts mehr vereinfacht werden.

Die meisten Patche dieser Art passieren eh' still und heimlich. Ist auch in Ordnung.

Was mich an der ganzen Sache stört, fast bei jedem Patch taucht in den bekannten Problemen was auf, wo man sich fragt, warum gerade dort dran gedreht wurde. Und nicht an den wirklich wichtigen Sachen.

Warge können jetzt übrigens wieder im Schleichen porten . Da gab es weder einen Hinweis, dass es nach Isengard nicht mehr ging, noch jetzt, dass der alte Zustand wieder hergestellt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich an der ganzen Sache stört, fast bei jedem Patch taucht in den bekannten Problemen was auf, wo man sich fragt, warum gerade dort dran gedreht wurde. Und nicht an den wirklich wichtigen Sachen.

An der Stelle widersprechen wir uns gar nicht. Man könnte das eigentlich fett unterstreichen. Ich vermute, es geht vielen "alten Hasen" so.

Zu (fast) jedem Update gibts zeitnah auch eine Liste bekannter Fehler. Jetzt bin ich im Turbine-Forum nicht sonderlich firm, existieren die "alten" Listen noch oder kommen die ins Archiv?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu (fast) jedem Update gibts zeitnah auch eine Liste bekannter Fehler. Jetzt bin ich im Turbine-Forum nicht sonderlich firm, existieren die "alten" Listen noch oder kommen die ins Archiv?

Ich bilde mir sogar ein, mal eine Liste gesehen zu haben, die alle(?) bekannten Fehler enthielt und bei jedem Update aktualisiert wurde. Vielleicht war es aber nur im Bullroarer-Forum zu f2p-Beta, oder ein ganz anderes Spiel.

Im Turbineforum sind schon noch Threads da. Auf die erweiterte Forensuche gehen (rechts oben, Advanced Search: Forums klicken), dann siehe Bild.

lotrosearch.jpg

Beim normalen Blättern durch das Forum, könnte die standardmäßige Zeitbegrenzung zuschlagen, d.h. nicht alles angezeigt werden. Kann man aber in den Optionen ändern. (war es bei CM nicht auch so, die hatten zumindest das gleiche Forumssystem laufen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also besonders der vorletzte quote von Agra mit der viel Zeit und Arbeit ist für mich einfach nur noch blanker Hohn. Die haben so viele Baustellen offen, dass ein Projektmanager da schon tagelang mit priorisieren verbringen kann und was machen die? Mit das Einzige, was bisher ganz gut (und bugfrei) funktioniert hat, zu überarbeiten. Und vor allem in welche Richtung? Dass es bald ein Gehirnamputierter spielen kann. Also nach noch 2 Überarbeitungen kann das dann auch ein Schimpanse spielen.

Turbine hat ein ganz klares Problem im Projektmanagementbereich. Die Prioritäten die dort gesetzt werden, sollten schon mit der "Realität" übereinstimmen. Das Schlimme an der Sache ist, das sind meist nur ein oder zwei Personen, an denen das liegt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

An dieser Questreihe muss nun wirklich nichts mehr geschraubt werden. Hab die erst "vor kurzem" (noch vor Isengard) gespielt. Es kommen genau zweimal zwei Crebain. Da muss nichts mehr vereinfacht werden.

Es geht da scheinbar wirklich nicht um Vereinfachung. Ich hab den in den Known Issues erwähnten Fehler kürzlich gehabt - alle Crebains, die anzugreifen waren, waren tot, und dann ging es einfach nicht weiter. Als ich aus dem Hof hinaus und um die Hecke gegangen bin, sah ich einen Schatten auf dem Boden rumflattern. Der dazugehörige Vogel schien irgendwo im Baum zu hängen, war aber nicht anzugreifen. Durch Aus- und Wiedereinloggen konnte ich die Quest zwar nochmal machen, aber darauf kommen vielleicht vor allem Anfänger im Levelbereich, für den die Quest ist, nicht so ohne weiteres.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht da scheinbar wirklich nicht um Vereinfachung. Ich hab den in den Known Issues erwähnten Fehler kürzlich gehabt - alle Crebains, die anzugreifen waren, waren tot, und dann ging es einfach nicht weiter.

Das hast du falsch verstanden. Natürlich muss was gemacht werden, um den Fehler zu beseitigen.

Ich habe die Quest aber im Sommer selbst ohne Probleme gespielt. Wenn es jetzt zu dem genannten Fehler kommt, muss ja irgendwas zwischendurch passiert sein. Also wurde vermutlich zwischendurch dran geschraubt.

Oder es hat was mit der Wegfindung der Mobs zu tun, bei "Patrouille am Anduin" kam es auch zu Problemen mit auf Bäumen feststeckenden Crebain. Gut, dann nehme ich alles zurück, an der Aufgabe wurde vermutlich nicht geschraubt, sondern Änderungen an der Spielmechanik (Wegfindung) haben die Aufgabe kaputt gemacht. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

es stimmt schon, die Qualität des Spiels ist schon länger auf dem absteigenden Ast. Gerade heute bin ich wieder über einen blöden Übersetzungsfehler gestolpert. Einer meiner twinks ist jetzt in Moria angekommen, und soll in der Silberzinne Salamander töten, 8 Stück an der Zahl. Nur leider gibt es in der ganzen silberzinne keinen einzigen Salamander, denn die kommen erst im Wasserwerk vor. Des Rätsels lösung - gemeint sind die Zwergdrachen, die es tatsächlich in der ganzen Silberzinne gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

As Budgeford will explain further in a future dev diary, we had a surprise opportunity during the Update 5 schedule to do a lot of work on LOTRO's festivals.

"a lot of work" mit "eine Menge Zeit" zu übersetzen, ist auch nicht gerade glücklich. Das Original liest sich schon weniger schlimm als die Übersetzung.

Interessant wäre auch zu wissen, wie die Aufgaben bei Turbine verteilt sind. ich vermute mal, der Pinion wird mit Übersetzungsfehlern auch nicht helfen können.

@Gildan

mit den Salamandern haben sie es aber. Die auf Tyl Ruinen (Evendim) hießen früher ja Feuergeister.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nun habe ich mal kurz das Julfest angespielt, genauer gesagt ein paar der neuen Quests in Winterheim.

Sitze gerade kopfschüttelnd hier. Wer errät, warum, bekommt auf Maiar 5 Schurkenwerkzeuge für Level 70 geschenkt. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nun habe ich mal kurz das Julfest angespielt, genauer gesagt ein paar der neuen Quests in Winterheim.

Sitze gerade kopfschüttelnd hier. Wer errät, warum, bekommt auf Maiar 5 Schurkenwerkzeuge für Level 70 geschenkt. ;)

Bin zwar gerade online (SWTOR-Server werden gerade gewartet -.-).. aber nur, um meine Postfächer zu leeren und die Chars auf eine lange Pause vorzubereiten. ...ich verspüre irgenwie keine Lust auf das Fest :-O ..

Aber erklär´uns, warum :D

Tannenhirsch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr kommt eh nicht drauf. ;)

->> Die Texte der neuen Quests sind fehlerfrei übersetzt.

Wieso klappt das da, das Kampflog aber geht nicht, und auch viele Tooltipps sind noch auf altem Stand?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr kommt eh nicht drauf. ;)

->> Die Texte der neuen Quests sind fehlerfrei übersetzt.

Wieso klappt das da, das Kampflog aber geht nicht, und auch viele Tooltipps sind noch auf altem Stand?

Vielleicht liegt´s daran, daß dem Fest 100% der Entwicklerenergie zuteil gekommen worden ist. Alle Resourcen wurden einem Event zugeführt, welche überhaupt zur Verfügung standen. Ein Heer von Experten aus aller Welt wurden kontaktiert und abgeworben, NUR damit dieses eine Event nach Möglichkeit so fehlerfrei wie möglich läuft. Eine Summe im 2-stelligen Millionenbereich wurde ausgegeben, damit genügend deutsche Buchstaben erworben werden konnten, teilweise sogar auf dem Schwarzmarkt (was die Summe erklären würde...).

Kurzum : Es wurde zur absoluten Chefsache erklärt.

... eine andere Erklärung wüsste ich nicht O-)

Tannenhirsch, inaktiv 12/2011

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurzum : Es wurde zur absoluten Chefsache erklärt.

Du musst morgen nochmal online kommen. Für diese Antwort hast du dir den oben ausgelobten Preis verdient. Werde den heute abend/nacht per Post verschicken ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ->> Die Texte der neuen Quests sind fehlerfrei übersetzt.

Wieso klappt das da, das Kampflog aber geht nicht, und auch viele Tooltipps sind noch auf altem Stand?

Weil 2 verschiedene Gruppen zuständig sind. Das Neu-übersetzen funktioniert, hängt maximal mit TBD hinterher, wird aber mit einem Patch fertiggestellt. Fehlerhafte Sachen werden scheinbar woanders bzw. gar nicht bearbeitet, daher bleiben sie falsch. Ich hatte während der Beta von Update 5 einen PM-Kontakt mit Orion wegen den falschen Barden-Tooltips und er war erstaunt, weil er dachte, die wären längst behoben. Er wollte das Problem auch nochmal weiterleiten, aber erfolgreich war das offensichtlich nicht, auch wenn an einzelnen Sachen rumgefriemelt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst morgen nochmal online kommen. Für diese Antwort hast du dir den oben ausgelobten Preis verdient. Werde den heute abend/nacht per Post verschicken ;)

Hrhr, geht klar :P

Tannenhirsch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil 2 verschiedene Gruppen zuständig sind.

Irgendsowas habe ich befürchtet. D.h., auf deutsch gesagt herrscht dort organisatorisches Chaos.

Andererseits kommt mir das bekannt vor. Neue Sachen lassen sich schnell realisieren. Sachen, die in bestehenden Code eingreifen, werden gern hinten rausgeschoben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Winterheim/Frostfels bleibt toll, die neuen Aufgaben fügen sich sehr harmonisch in die bereits bestehenden Aufgaben ein. Die Bierfassaufgabe ist nun relativ trivial, hier ist man ein Stück zu weit gegangen. Lachen musste ich, als ich zum ersten mal die Schneekreaturen vertreiben sollte.

Was ich überhaupt nicht verstehe und mir nur so erklären kann, daß es eine "nicht beabsichtigte" Änderung darstellt, ist der gemeinsame Timer auf den Verbrauchsgegenständen (ausgenommen Schneebälle = Perfect Snowball). Die Schneebälle liegen auf einem eigenen Cooldowntimer von 3 Sekunden, der hätte dafür etwas länger sein dürfen.

->> Die Texte der neuen Quests sind fehlerfrei übersetzt.

Einen kleinen Schönheitsfehler hab ich bei den Verbrauchsgüter-Taten gefunden:

Festfertigkeit: Perfekter Schneeball

Durch Verwendung dieses Gegenstands erlernt Ihr die Sommerfest-Fertigkeit "Perfekter Schneeball".

Betrachtet man dies allerdings mit der Übersetzungsqualität die Turbine bisher abgeliefert hat, darf man wohl von einem Luxusproblem sprechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×