Jump to content
LOTROCommunity

[Belegaer] Celebriaen Elanesse


Recommended Posts

  • Replies 102
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • 4 weeks later...
  • 2 weeks later...

Update: Hauptakt: Geschehnisse beim zweiten Kundschaftertrupp ~ gemeinsam mit Falkenruh's Wacht

Erzähler: 'Die Gruppe hatte zwischenzeitlich den Bruinen überquert. Mehr oder minder trockenen Fußes, wie es den Anschein hatte. Ohne sich lange nahe des offenen Ufers aufzuhalten, wurde der Marsch fortgesetzt.'

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Das Jahr neigt sich dem Ende und somit öffnen sich auch wieder unsere Tore für alle Reisenden. Sowohl Erstgeborene, die die Gesellschaft des Hauses Celebriaen in Anspruch nehmen möchten, als auch andere Völker, die Zuflucht in den weitläufigen Anwesen und unter dem Banner des Elbenhauses suchen, sind willkommen. Sprecht mit den Torwachen und tragt euer Begehr vor.

---------------------------------------------------------------

Kurzer aktualisierter Steckbrief:

Name: "Celebriaen Elanesse", "Die Zuflucht" und "Thela Estel i Celebrian"

Gegründet: Februar 2008

Ausrichtung: RP-PvE-PvM (alles im RP) - separater ooc-Kanal/Twink-/Verbindungskanal zur Nebensippe und Bündnisring

Rassen: reinrassige Elbensippe (Hauptsippe, Sippenhaus, Rang 10, ca. 20 aktive/50 MainChars), Nebensippe für andere Völker (Sippenhaus, Rang 10)

Neues RP-Forum unter: http://www.gwaith-celebrian.de

Teamspeak: Nicht vorhanden, jedoch bei Bedarf über Bündnispartner mitnutzbar (eigener Bereich eingerichtet).

Voraussetzung für die Aufnahme: Nicht unter 18 Jahre, nötige geistige Reife, Spass und Tatendrang, Probezeit als Anwärter

Voraussetzung für die Aufnahme Thela Estel: Elbenchar (Vollmitglied) in der Hauptsippe Haus Celebriaen.

Bei Fragen wendet euch ingame an Aerendir, Colgael, Silanwen, Fuinriell, Iowarthien, Rosiel, Lugaidh.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
  • 2 weeks later...

Update: Hauptakt: Weitere stille Spähtrupps~ gemeinsam mit Falkenruh's Wacht

Erzähler: 'Weitere Spähtrupps durchstreiften die Lande Eregions in den verschiedensten Richtungen. Still und aufmerksam gingen sie zu Werke, doch was sie entdeckten oder auch nicht sahen, ist nicht weiter bekannt.

Nach vielen Stunden kehrten sie schließlich ins Lager zurück und berichteten am Feuer von den Entdeckungen ihrer Spurensuche und Jagd. Nicht unfröhlich war die Vorhut der Thela Estel an diesem Abend, war doch so manche Schwierigkeit noch nicht in Erscheinung getreten.

screenshot00647.jpg

...

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Update: Aufgrund vieler RL-Bedingungen der Planer/Offiziere ist die Weiterführung der Thela Estel Kampagne vorerst bis auf Weiteres ausgesetzt. Leider steht uns derzeit nicht genug Zeit zur Verfügung das Projekt wie gewohnt zu stemmen.

Dank Iowarthien, Hathelglir, Lothuilos, Valien (hoffe, ich hab keinen vergessen) wird nun Freitags ein neues Projekt die Lücke füllen:

- Celegwedh -

Prolog: Vorstellung Celegwedh ~ Projekt Hathelglir, Iowarthien, Lothuilos, Valien

Iowarthien: 'Bevor ich damit beginne zu erzählen was euch heute erwartet, lasst mich kurz vorstellen wer hier vor euch steht.'

Elrendis: '*raunt schmunzelnd zu Jaana* Wir sind ja bei euch'

Iowarthien: 'Ich bin Iowarthien und Caun des Hauses Celebriaen wie den meisten hier bereits bekannt sein dürfte'

Iowarthien schmunzelt kurz.

Dugal schmunzelt Iowarthien zu

Elrendis nickt lächelnd

Iowarthien: 'Zu meiner Linken steht Brannon Hathelglir. Ein Mitglied des Hauses.'

Hathelglir nickt in die Runde

Jaana: '*flüstert zurück und lächelt sogar kurz dabei* Hannad. Aber solang' ihr nicht so dicht um mich steht, dass ihr den Blick verstellt, dient's mir wenig.'

Dugal nickt Hathelglir zu

Iowarthien: 'Zu meiner Rechten steht Brennil Daemeril.'

Daemeril verneigt sich leicht.

Dugal nickt aus Daemeril zu

Iowarthien: 'Sie ist die Schwester von Brennil Lothuilos und hab ebenso vor kurzem den Weg in unsere Reihen gefunden.'

Silanwen nickt sachte.

Elrendis nickt leis seufzend und lächelt leicht

Iowarthien: 'Und dort hinten...'

Iowarthien: '...steht Brannon Valien.'

Jaana folgt Iowarthiens Blick.

Valien hebt leicht die Hand

Dugal nickt auch Valien zu

Valien lehnt sich sachte gegen die Wand.

...

Link to post
Share on other sites
  • 7 months later...

Update: Leider hat sich an obigen Sachstand noch nichts geändert, daher ist auch weiterhin aufgrund vieler RL-Bedingungen der Planer/Offiziere die Weiterführung der verschiedenen Kampagnen bis auf Weiteres ausgesetzt.

Auch, wenn wir seit vielen Monaten sehr viel ruhiger treten, existieren wir noch und wünschen allen Rollenspielern einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

b343f96c.jpg

Interessierte (Elben-)Rollenspieler/-innen können sich natürlich auch weiterhin bei uns im Forum zu Wort melden. Wie gesagt, uns gibt es noch... *zwinkert fröhlich in die Runde*

Link to post
Share on other sites
  • 11 months later...

Update: Beinahe ein Jahr ist vergangen, und in aller Ruhe schlummerten wir vor uns hin bis einige wenige erneut eine kleine Eventreihe ins Leben riefen, auf die ich Eure Aufmerksamkeit lenken möchte... Solltet Ihr Euch angesprochen fühlen, dann hinterlasst eine Nachricht bei unseren Torwachen in Lanthir-e-Nauth.

 

Herbstnebel

Langsam schob sich die Kühle aus dem Norden dem Tal entgegen. Immer näher kam sie an die Behausungen dieses Ortes, der von den Elben beschützt wurde. Vorsichtig hob sie ihre Pranke, wie um ein Beutetier zu erlegen, doch kaum dass sie glaubte, die Beute geschlagen zu haben, durchbrach ein Sonnenstrahl die dichte Wolkendecke. Qualvoll senkte sich die Pranke wieder, bis sie so nahe vor dem Ziel verkümmerte. Zurück blieb nur ein Nebelschleier, der sich langsam über das Tal legte, bis die Wolken von der Sonne ausgedünnt wurden...

 

Link to post
Share on other sites

Update:  Interessierte (Elben-)Rollenspieler/-innen können sich ab sofort wieder bei uns im Forum zu Wort melden. Die Tore für Bewerber sind wieder geöffnet.

 

Wir wünschen allen (Rollen-)Spielern ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

b343f96c.jpg


 

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Schattenläufer

Seine Augen waren aufmerksam auf den Wegesrand gerichtet. Die Bewegungen seines Freundes waren im Laub kaum auszumachen, so leicht bewegte sich das Raubtier voran. Der Elb hatte Mühe ihm zu folgen, denn er wollte nicht, dass das Pferd die Beute verschreckte. So blieb er auf der Straße und beobachtete nur. Dann plötzlich zerriss ein Fauchen die Stille und der Kampf begann. Sekunden später lag der Eber am Boden. Blutige Krallen wurden geleckt, doch war es nicht das Blut des Luchses sondern das seiner Beute.

...

Schattenläufer

P.s.
Interessierte (Elben-)Rollenspieler/-innen können sich ab sofort wieder bei uns im Forum zu Wort melden. Die Tore für Bewerber sind wieder geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Flucht

Wie durch einen Schleier nahm er die Umgebung wahr.
Die Schmerzen taten ihr übriges.
Er hatte sich zu den Wesen gesellt, die ihm nicht sofort abwehrend begegnet waren.
Die großen und starken, sie waren grimmig gewesen.
Er wehrte sich, als sie ihn angriffen. Der Geruch von Blut hatte ihn hungrig gemacht.

Er suchte lang und wurde fündig. Er bemerkte, dass er gesehen wurde.
Flucht oder Angriff?
Er stürmte auf das Wesen zu, doch dann sah er eine Bewegung im Wasser.
Ein schriller Ton irritierte ihn zusätzlich.
Die Mulde brachte ihn ins straucheln. Er floh. Wohin? Er wusste es nicht.

Er hielt die Klingen in der Hand. Sie schmeckten kalt.

 

Flucht (Link)

P.s. Interessierte (Elben-)Rollenspieler können sich gerne an unseren Torwachen vorstellen. Die Tore sind wieder für Bewerber geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Herbstmorgen

Der nächste Morgen brachte neues Leben in den Wald. Die Spuren der vergangenen Nacht würden bald von der Natur getilgt sein. Die Kreatur blinzelte leicht. Sie rechnete mit Schmerzen, doch sie waren fort.

Als sie sich vom Boden erhob, verdunkelte sich der Eingang der Höhle. Manche der anderen Kreaturen wichen zurück, doch die meisten ignorierten ihn einfach. Sie waren anders als er. Nur der Dunkle zeigte keinen Respekt. Er würde ihn nicht bleiben lassen.
 
Die Kreatur würde bald zurückkehren...

Herbstmorgen (Link)

P.s. Interessierte (Elben-)Rollenspieler können sich gerne an unseren Torwachen vorstellen. Die Tore sind wieder für Bewerber geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Sorgen eines Fischers

Immer wieder ging ihr Blick aus dem Fenster. Sie konnte sich kaum auf die Arbeit konzentrieren. Die Zeit drängte, denn ihr Mann wollte in den nächsten Tagen aufbrechen. Sie verfluchte den Moment, als sie sich entschlossen hatte, nach den Netzen zu sehen. Auch wenn das Schicksal sich anders entschieden hatte und... das Ding straucheln ließ, so lebte sie seit dem Tag mit der Angst.

Ihr Mann war anfangs verärgert gewesen, denn er hatte ihr von vornherein klar gemacht, dass sie sich nicht ausschließlich auf die Elben verlassen konnten. Langsam aber verstand er es, denn seit jener Nacht lauschte er aufmerksamer den Geräuschen des Waldes, der sie umgab. Auch deutete er die zerrissenen Netze nun anders. Es hatte ihn einige Zeit gekostet, sie zu flicken. Vielleicht hatte sie ja doch nicht vor sich hingeträumt.

Das Rad der Zeit

Da waren sie nun die Aufzeichnungen. Mehr als 2000 Jahre waren innerhalb von nur wenigen Tagen in ihren Erinnerungen vorbeigezogen. Nun konnte sie mit eigenen Augen sehen, dass sie sich geirrt hatte. Sie las den Bericht nochmals von Beginn an...

Das Rad der Zeit (Link)

P.s. Interessierte (Elben-)Rollenspieler können sich gerne an unseren Torwachen vorstellen. Die Tore sind wieder für Bewerber geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Blutzoll

Plötzlich ging alles ganz schnell. Er spürte die Krämpfe die ihn befielen und für einen kleinen Moment zeigte er Schwäche. Jene die vorher zurückgewichen waren, wendeten sich zu ihm um. Die anderen aber zogen ihre Lefzen hoch, so dass ihre Mäuler geöffnet waren. Weiter hinten regte sich etwas Bösartiges. Der Tod in Wolfsgestalt hatte sich aufgemacht, sein Hausrecht wahrzunehmen. Seine Diener kamen näher.

Schritt für Schritt wich er zur Seite aus, denn er hatte den Weg nun klar vor Augen der ihn hinausführen würde. Ihm stellte sich nicht die Frage, ob er heil herauskommen würde. Es würde blutig sein. Seine Klingen waren bereit jene zu empfangen, die auf ihn zustürmen würden. Der Tag schien fast seinen Höhepunkt erreicht zu haben, als der Überlebenskampf begann...

=> Blutzoll

P.s. Interessierte (Elben-)Rollenspieler können sich gerne an unseren Torwachen vorstellen. Die Tore sind wieder für Bewerber geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Schauergeschichten

Nicht viel später an einem anderen Ort bewegte sich ein Karren gemächlich die Straße gen Osten entlang. Die Gestalt auf dem Bock brummte ein Lied vor sich hin. Seine Augen waren kaum auf den Weg, eher auf Erinnerungen gerichtet, als er vor Monaten aus den Bergen im Westen aufgebrochen war. Die Reise war lang, die Geschäfte erträglich und sein Wissensschatz an Schauergeschichten gestiegen...

Schauergeschichten

P.s. Interessierte (Elben-)Rollenspieler können sich gerne an unseren Torwachen vorstellen. Die Tore sind wieder für Bewerber geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Der verschwommene Pfad

Mit unregelmäßigen Schritten schleppte sich die Kreatur voran. Der Schmerz hatte in der Nacht nicht nachgelassen. Dunkel erinnerte er sich an Schemen, die er beiseite stieß. Die Beine die kaum verheilt waren, trugen ihn nur schwer durch den Wald. Ihre Wunden waren mit Schmutz besudelt und das Blut pochte in den Beinen. Den üblen Geruch, der aus den Wunden herauskam, nahm er nicht mehr wahr. Zu lang hatte er schon das Geschenk in sich getragen...


Der verschwommene Pfad

P.s. Interessierte (Elben-)Rollenspieler können sich gerne an unseren Torwachen vorstellen. Die Tore sind wieder für Bewerber geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Update: Laubgeflüster in Imladris

Heimweh

Gernot belud grad den Wagen, da hörte er ein Scheppern aus dem Haus. Eilig begab er sich zum Eingang, doch schon rief ihm eine Frauenstimme entgegen, dass alles in Ordnung sei. Es war schlimmer geworden in den letzten beiden Tagen. Immer wieder hatte sie nervös aus dem Fenster geblickt. Kaum ein paar Schritte hatte sie sich seit dem einen Tag vom Haus entfernt. Er wusste, dass sie Angst hatte, aber er konnte kaum etwas dagegen tun. Ihm blieb auch nicht viel Zeit, denn seine Geschäftspartner würden nicht lange in Bruchtal bleiben...


Heimweh

P.s. Interessierte (Elben-)Rollenspieler können sich gerne an unseren Torwachen vorstellen. Die Tore sind wieder für Bewerber geöffnet.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...