Jump to content
LOTROCommunity
Tigobald

VIP mit Paypal möglich?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

Nachdem mein VIP-Status ausgelaufen ist, würde ich gerne diesen wieder reaktivieren.

Allerdings konnte ich die Zahlungsmöglichkeit PayPal nicht entdecken.

Ist es denn derzeit möglich, VIP durch PayPal zu werden? Leider konnte ich weder im Turbine Forum noch hier neuere Informationen entdecken.

Was ich bisher weiss:

-PayPal konnte anfangs nicht benutzt werden, sollte aber nachkommen.

Meine Fragen:

-Soll PayPal in den nächsten Tagen hinzukommen?

-Geht eine Transaktion durch Kreiditkarte ähnlich schnell wie PayPal?

Ich danke euch schon einmal im Voraus für eure Antworten :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tigobald

PayPal wurde schon vor 2...3 wochen implementiert. PayPal steht nur nicht in den Account-Einstellungen, da stehen nur Kreditkarten.

Wenn Du ingame den Shop aufrufst, beachte mal das rote Feld an der rechten Seite.

Wenn Du das rote Feld anklickst, erscheint die Seite auf der Du Shoppunkte kaufen kannst.

Wählst du dann eine der 4 Möglichkeiten, wird dir auf der folgenden Seite auch die Möglichkeit angezeigt mit PayPal zu bezahlen.

In wie weit der PayPal-Kauf schon problemlos funktioniert weiß ich nicht.

Meine letzte Info dazu ist 2..3 Wochen alt und besagte, das wenn der PayPal-Kauf zwar funktioniert, aber das Produkt nicht freigeschaltet wird, muß man an den support schreiben.

Auf der 1. Seite der Shoppunkte steht auch ein Texthinweis: Siehe den Kasten (Puntekarte kaufen) rechts.

In wie weit in Deutschland die Geschäfte die neuen GameCards schon verkaufen, weiß ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Dankeschön erst einmal für deine Antwort. Man kann also Punkte mit PayPal kaufen. Wie sieht es denn mit VIP aus? Darum ging es mir eigentlich ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Wie sieht es denn mit VIP aus? Darum ging es mir eigentlich ;)

das geht über die digitale Gametimecard.

http://www.lotro.com/support/1210-60-day-game-time-card

Du kannst als Bezahlmethode Click & Buy oder PayPal auswählen, und für 60 Tage VIP Status kaufen.

Angeblich muss man, wenn man noch keinen VIP Status hat, zudem noch den Support kontaktieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du *gerade* kein VIP bist (d.h. free/premium), kannst Du bei Turbine *nicht* per GTC automatisch auf VIP upgraden,

sondern der Support muss *manuell* eingreifen, korrekt.

Zu PayPal sag ich nur:

http://de.wikipedia.org/wiki/Paypal (guckt Euch dort mal die Rubrik:"Kritische Artikel und Beiträge" an)

oder zieht Euch, falls ihr des englischen mächtig seid, gleich:

http://www.paypalsucks.com/

rein... (PayPal?... *no way!*)

JFYI, Nordlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

(PayPal?... *no way!*)

Ich selber habe ja keinen PayPal-Zugang, habe aber die Isengard-Vorbestellung über den meines Vaters getätigt - wir haben zweimal problemlos gekauft und konnten es zudem günstiger in US-Dollar bezahlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagen wir es mal so: sobald ihr Konto- bzw Kreditkartendaten angegeben habt, und ihr mit dem PP-acc PP ja die Erlaubnis gegeben habt, Geld von Eurem Konto einzuziehen, kann PP (falls sich z.B. jemand an Eurem PP-acc bedient und damit einkauft) erst einmal dieses Geld von Euren Giro- oder Kreditkartenkonto einziehen.

Das bedeutet, daß ihr erst einmal (z.T. massiv) Geld verliert.

Entgegen korrekten/seriösen Geschäften/Banken (ich weiß, ich weiß ;) ... ich hab mein Geld bei ner Sparkasse :)) überweist PP dieses (z.B. durch phishing/hack) zu Unrecht von Eurem Girokonto abgezogene Geld nicht zurückt, sondern *friert Euer Konto ein*... und zwar z.T. für ein halbes Jahr und mehr und verlangt die absurdesten "Beweise" von Euch, daß ihr a) der korrekte Eigentümer des PP-kontos seid, und b ) nicht für die "falsche" Transaktion verantwortlich seid.

Jegliches Geld, daß auf Eurem PP-konto liegt solltet ihr als Spielgeld betrachten, das "jederzeit weg" sein kann.

Geht Eurer PP-konto (auch *unberechtigt*) ins Miese, wird PP zunächst versuchen, das Geld von jeglichem Konto abzubuchen, das ihr PP als "Eures" mitgeteilt habt.

Nur wenn das nicht möglich ist, wird PP Euch den acc sperren und versuchen, die Forderung gg Euch einzutreiben.

Und nur in dieser Konstellation könnt ihr Euch genauso benehmen, wie es PP tagtäglich mit seinen Kunden tut.

Euch zurücklehnen und *nichts tun* (Forderung ist ja unberechtigt, korrekt?).

Leider ist Euer PP-konto damit verbrannt!

Auf Eurem PP-Konto sollte daher niemals ein größerer Geldbetrag liegen und ihr solltet auch keine wiederkehrenden Zahlungen (Abos, Tantiemen etc.) von Kunden durch PayPal annehmen, denn (s.o.), PP kann und macht Euch das Konto von *jetzt auf gleich* dicht, völlig nach deren Gusto und ohne logischen/konsistenten/verifizierbaren Grund, ohne das ihr dagegen irgendetwa tun könntet (die Zahlungseingänge nimmt PP natürlich trotzdem an!)!

PP hat laut Berichten auf diese Weise schon reguläre Firmen, die ihre Zahlungen häufig/stark über sie abwickelten und die z.T. hohe Beträge auf ihren PP-Konten hatten, in den Konkurs getrieben!

Sollte es eine Möglichkeit geben, daß man PP zuerst aktiv Geld "überweisen" muss, bevor man dann damit über PP Bezahlvorgänge tätigt, so könnte man sich überlegen, wenn man einen absolut wichtigen Einkauf tätigen, und dabei zwingend PayPal einsetzen muß, dies zu tun.

Dies dürfte in der Regel nicht zutreffen; d.h. man dürfte immer auf echte (anonyme und) direkte Zahlweisen wie etwa PaysafeCards zurückgreifen können (anonym, solange die blöden Politiker das idiotische neue "Geldwäschegesetz" nicht durchgeprügelt haben ^^ ).

Der einzige Vorteil von PayPal und Konsorten ist der, das Eurer Giro-/Kreditkartenkonto der "realen" Welt, durch PP mit "dem Netz" verbunden ist, und man somit "bequem" im Netz shoppen kann.

Und PayPal ist eben keine reguläre Bank, für die entsprechende Regeln&Gesetze (die wenigen, die für sie noch gelten ^^ ) durchgesetzt werden...

Je nach Fall und Gusto ist PP mal "nur" Zahlungsdienstleister, mal so etwas wie ne "halbe Bank"... es gibt dazu diverse Artikel und Berichte im Netz.

Höchst merkwürdige Vorfälle mit PP bei diversen Leuten in meinem Bekanntenkreis so wie die Erfahrungsberichte der Verbraucherzentralen, auf z.B. Heise.de und nicht zuletzt Seiten wie paypalsucks.com haben mich zu der Erkenntnis kommen lassen, daß diese Berichte eben *nicht* alle/zum Großteil falsch und von missgünstigen/querulanten Paypalkunden stammen, sondern daß an diesen Berichten etwas dran ist.

Daher: *PayPal? ... No Way!*

HTH, Nordlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagen wir es mal so: sobald ihr Konto- bzw Kreditkartendaten angegeben habt, und ihr mit dem PP-acc PP ja die Erlaubnis gegeben habt, Geld von Eurem Konto einzuziehen, kann PP (falls sich z.B. jemand an Eurem PP-acc bedient und damit einkauft) erst einmal dieses Geld von Euren Giro- oder Kreditkartenkonto einziehen.

Das kann der Supermarkt an der Ecke oder jeder andere Internetshop, wo man auf Lastschrift einkauft, auch.

Auf Eurem PP-Konto sollte daher niemals ein größerer Geldbetrag liegen und ihr solltet auch keine wiederkehrenden Zahlungen (Abos, Tantiemen etc.) von Kunden durch PayPal annehmen,

Das ist ja ein komplett andere Anwendungszweck, als das Konto für Zahlungen zu verwenden.

Sollte es eine Möglichkeit geben, daß man PP zuerst aktiv Geld "überweisen" muss,

Die gibt es. Einfach keine Kreditkarte oder ein Girokonto mit Abbuchungserlaubnis hinterlegen.

Ja, man kann sogar per Paypal zahlen, ohne überhaupt ein Paypalkonto zu haben. (inwieweit der Shopbetreiber diese Möglichkeit extra aktivieren muss, und ob das bei Turbine geht, weiß ich nicht.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann der Supermarkt an der Ecke oder jeder andere Internetshop, wo man auf Lastschrift einkauft, auch.

Ja, aber meiner Bank kann ich sagen "buch mal zurück" (dann muss sich der Händler mit mir auseinandersetzen) und die sperren mir das Konto auch nicht mal eben für ein viertel Jahr und mehr, um den Vorgang "zu untersuchen"...

PP ist halt "noch eine Instanz mehr", und zwar den diversen Erfahrungsberichten nach zu urteilen offenbar keine Seriöse!

Das PP-konto des kleinen Joe Average wird vieleicht (unabsichtlich) in Ruhe gelassen bzw. es wird nicht an allen Konten "gedreht", um die Akzeptanz zu halten/erhöhen.

Aber auch das Konto eines "Normalos" ohne große Geldbewegung und mit niedrigem PP-Kontostand *kann* in deren automatisierten Mühlen hängenbleiben und *enormen* Ärger verursachen.

Den Erfahrungsberichten nach massiv mehr (und länger andauernden) Ärger, als mit/bei regulären Zahlungsinstituten.

Das ist ja ein komplett andere Anwendungszweck, als das Konto für Zahlungen zu verwenden.

Ich hatte diverse Bekannte, bei denen (vor Jahren) alles normal lief, solange sie rein als Käufer auftraten, PP also lediglich die Gebühr für die Weiterleitung vom Giro-/KK-konto zum Zahlungsempfänger verdiente und "zufällgerweise" immer dann, als sie sich (mit PP angefreundet) auch als Verkäufer (etwa ebay etc.) betätigten und ihr PP-Konto "gut im Plus" lag (sie also ihr Guthaben nicht sofort vom PP-Konto auf ihre regulären Konten abzogen, sondern es dort beließen, um es für weitere Käufe über PP parat zu haben), "Probleme" auftauchten, und ihr Konto "zwecks Überprüfung" eingefroren und von ihnen die absurdesten Unterlagen zur Verifikation und Beweis verlangt wurden....

Die gibt es. Einfach keine Kreditkarte oder ein Girokonto mit Abbuchungserlaubnis hinterlegen.

Aber ein Konto gibst Du schon noch an? Verweigerst nur irgendwo die Einwilligung zur Abbuchung? Oder wie funzt das?

Kann ich als nicht PP-Kunde von meinem Girokonto eine Überweisung an ein PP-Konto tätigen?

Ist schon ne Weile her, aber ich meine, einer meiner damaligen Bekannten berichtet eben von genau seinem Fall, daß PP bei ihm auch ohne Ermächtigung von seinem (Giro/KK)Konto gezogen hätte, als das PP-Konto kurzfristig im Soll war (auch hier wegen irgendeinem "Fehler", der nicht beim Kunden lag (iirc, irgendwas mit sich überschneidenden Zahlungsein/-ausgängen, wobei Zahlungseingänge zunächst als eingegangen gewertet und dann gecancelt wurden, oder so etwas in der Richtung)).

Er hatte dann den Fehler gemacht, daß Geld von seiner Bank zurückbuchen zu lassen (er hatte ja nie eine Ermächtung dazu erteilt, nicht wahr?), was PP garnicht gut fand und sie *sehr erzürnte*...

Fazit: PP-acc (lange) eingefroren, dabei trotzdem noch Zahlungseingänge (etwa von laufenden ebay-auktionen) angenommen etc...

Der Gesamteindruck, den PayPal bei mir hinterlassen hat, ist genau der, den man letztens von all den "Bankstern" der Subprime- und Finanzkrise gewinnen konnte.

Die schiere Anzahl der Mißbrauchs-/Beschwerdefälle und die Arroganz des Verhaltens seitens PP läßt für mich nur den Schluß zu, daß diese Vorfälle eiskalt im Geschäftsmodell eingeplant sind.

Während ich einer Bank/Sparkasse/Kreditinstitut zunächst einmal ein Vorschußvertrauen in eine korrekte Abwicklung der Geschäfte mit ihnen einräume (die Kosten, d.h. deren Bezahlung für ihre Dienste werden mir ja transparent präsentiert!), hat PayPal durch obige Vorfälle dieses Vertrauen verspielt (deren "offensichtliche" Bezahlung in Form der Gebühren wird dabei natürlich genauso "transparent" angegeben B)).

Ich bin den sich mitteilenden Betroffenen für ihre Informationen dankbar, sodaß ich mich gefahrlos für: *PayPal? No Way!* entscheiden konnte...

Aber, jede/jeder entscheide bitte für sich selbst! :)

Just my 2c, Nordlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wo ich gerade zum zweiten Mal meinen VIP_Status verlängern will, stellt sich mir ein problem, an das ich mich gar nicht erinnern kann. Vielelicht kann jemand von euch helfen.

Ich versuche, über diesen Link ...

http://www.lotro.com/support/1210-60-day-game-time-card

... eine 60-Tage L`Karte zu kaufen, und zwar per PayPal.

Wenn ich das mache, lande ich hier:

zahlung2bm56vephgl.jpg

Frage nun:

Was für ein Passwort muss ich da im obersten Abschnitt eingeben? Das meines Accounts? Das von PayPal?

Ich finde das sehr missverständlich beschrieben - es klingt so als sollte ich einen neuen Accoutnanlegen, was ich ja eigentlich gar nicht will.

Hat das jemand in letzter Zeit gemacht, und weiß, was da reinkommt?

Vielen Dank schonmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu,

ich konnte meine Frage inzwischen selbst klären.

Man muss im ersten Post einfach irgendein Passwort (grad ausdenken und merken) eingeben. Es hat weder mit dem Turbine-Account, noch mit PayPal zu tun, sondern dient einfach nur für diesen Einkauf.

Dugal

Share this post


Link to post
Share on other sites

PP hat laut Berichten auf diese Weise schon reguläre Firmen, die ihre Zahlungen häufig/stark über sie abwickelten und die z.T. hohe Beträge auf ihren PP-Konten hatten, in den Konkurs getrieben!

Echt? Hast Du ein oder zwei solcher Berichte "zur Hand"? Kommt mir etwas reißerisch vor die Aussage :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×