Jump to content
LOTROCommunity

Erste Eindrücke nach dem Patch


Forthir
 Share

Recommended Posts

..Ich hatte bis jetzt nur ca. 2 bis 3 Stunden Zeit zu schauen ... das, was ich vom Crafting bis jetzt gesehen habe, enttäuscht mich, die häufig auftauchenden Fehler (und das fiel auch mir mit so wenig Spielzeit direkt ins Auge) sind eine Frechheit und nachdem das Abfarmen einer Gelehrtentruhe gestern nur mit ca 7s Verzögerung geklappt hat und ich fast deswegen fast von 2 normalen mobs gekillt wurde ... habe ich direkt wieder abgeschaltet.

Übrigens ... wieso Questreihe in Galtrev? Ich bin da mal reingeritten und habe ein bisse gecraftet und im AH geschaut ... man kann eigentlich alles sofort benutzen ... vielleicht wäre es atmosphärischer wenn es nicht so wäre ... aber dieses Instanz-Port-Panel ist ja auch nicht atmosphärisch! ;)

Es macht von den Gebieten und der Story einen guten Eindruck ... und für mich wird wohl auch genügend Content bis zum 22. Dezember vorhanden sein ... aber sonst wird meiner Meinung nach genau das passieren, was ich schon vor ein paar Wochen sagte: Ein paar neue Gebiete und Quests ... aber sonst nix interessantes neues sind sicherlich kein Grund dafür bei einem Spiel, das 4,5 Jahre alt ist eine gewisse aufkommende Langeweile komplett zu vertreiben.

Sicherlich kein rausgeschmissenes Geld ... aber traurig ist es schon ...

Link to comment
Share on other sites

Also ich muss sagen, dass sich meine Faulheit/Lustlosigkeit im Bezug auf das Questen in Enedwaith nun im Nachhinein als Glücksfall herausstellt. Ich hol das mit meinen 2 Großen jetzt nach und entscheide dann, ob ich mir Isengart kaufe oder erstmal den Schurken durch Moria queste. Vielleicht mach ich auch vorher noch einen Monat VIP und genehmige mir und dem Barden nach den ganzen Änderungen eine 2. Chance. Ich denke, bis dahin ist dann Update 5 da und Isengart einigermaßen vollständig und käferfrei. :Y

Mein erster bleibender Eindruck nach dem Patch war übrigens die Verwunderung darüber, dass mein Rbw nach dem Wegfall der Passiven Eigenschaften Ausweichen-/Parierenwerte im untersten einstelligen Prozentbereich hat. Er hatte ja schon vorher nicht viel, aber so wenig ist schon erstmal ein Schock gewesen. Er wird wohl doch noch zu einer richtigen Glaskanone. ;)

MfG hithu

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß, dass manche meiner Posts klingen wie eine Verteidigung von Turbine, aber ich hab trotzdem seit Freitag nicht mehr gespielt. Ach doch, ich hab irgendwann Samstag oder Sonntag endlich n Wächter erstellt und begonnen, d.h. n Stündchen oder so gespielt. SvA ist viel cooler als Isengart, soviel ist mal sicher aus meiner Sicht. Das hilft den alteingesessenen natürlich nicht, aber ich bin froh, dass ich diese Ausweichmöglichkeit habe und da werde ich am Abend weiterspielen...

Link to comment
Share on other sites

Bin eigentlich von Anfang an dabei und habe ab und an mal Spielpausen gemacht,

so auch vor kurzem einige Wochen und vorgestern und gestern dann doch mal wieder. Nachdem ich genügend Shoppunkte hatte, habe ich mir Isengard geholt und freute mich eigentlich darauf wiedermal zu questen.

Flog dann zuerst 3mal hintereinander raus (nein ich habe keine Plugins installiert), Ladezeit dauert ewig. Gestern insgesamt nur 2 mal - Fortschritt immerhin

Kam dann in Genuß der aus heiterem Himmel an allen möglichen und unmöglichen Stellen auftretenden Layer. Sehr nett, wenn man gerade angreift oder etwas abbaut.

Es ist ja nicht so, dass so alle jubeljahre mal ein Layer auftritt sondern in manchen Gebieten "Layert" es im Sekundentakt - von Spielatmosphäre kann ja wohl kaum die Rede sein.

Weit bin ich also noch nicht gekommen, weil es so einfach keinen Spaß macht

Link to comment
Share on other sites

Die Layer haben bei mir auch schon für Erheiterung gesorgt. Ich habe mir mal überlegt, ob man andere Spieler oder auch hinderliche Mobs, nicht einfach mal durch eine Shop-Schriftrolle weg-layern könnte.

Etwa so:

1. Ziel auswählen

2. Layer-Skill drücken

3. Schwupps, weg isser.

Sollte auch im Monsterspiel verwendbar sein und nicht mehr als 1.500 Punkte kosten. :D*O*

Link to comment
Share on other sites

es stimmt schon, das Spiel ist schon mal wesentlich besser gelaufen. Habe seit einiger Zeit dauernd lags und sonstige hänger, skillverzögerungen und was der unannehmlichkeiten mehr sind. Am Isengard-Patch ärgert mich, wieder einmal die doch recht schlampige Übersetzung, so oft, wie ich in Isengard bis jetzt TBD gelesen hab, möcht ich gar nicht zählen. Auch bei den REzepten finde ich es erbärmlich da einfach Blah des Blub 1, Blah des Blub 2 usw. lesen zu müssen, In der englischen Version geht es doch auch, wieso kann man das dann auf deutsch und französisch nicht auch hinbekommen?

Zu den dauernden Layerwechseln sag ich lieber mal gar nichts

Link to comment
Share on other sites

In der englischen Version geht es doch auch, wieso kann man das dann auf deutsch und französisch nicht auch hinbekommen?

Wahrscheinlich weil das Spiel auf Englisch entwickelt wurde und das team, welches die Textdateien auf Deutsch und französisch übersetzen sollte, geschlampt hatte. ;)

Aber hier mal mein Feedback zu ROI:

Ich habe meine Urlaubszeit in der letzten Woche genutzt und sehr schnell einen Twink auf Level 75 gespielt. Grund war, dass ich es absolut nicht mag, mit der Spielermasse mich um Questmobs zu streiten oder in völlig übervölkerten Gebieten herumzu“laggen“.

Daher ist mein Twinkschurke vorgeprescht und hatte ungestört und ohne Layer nach 2,5 Tagen alle Quests gelöst und Level 75 erreicht.

Mit meinem Main mache ich das genau umgekehrt. Hier werde ich bewusst hinter der Spielermasse questen und mir sehr viel Zeit nehmen, ehe der Hauptmann dann 75 wird.

Darauf basierend hier meine persönlichen Plus- und Minuspunkte

Pluspunkte

+ Neue Skins bekannter Mobs (Halborks) sowie die neuer Mobs: Die Skins der Gegner wie auch der NPCs sind sehr abwechslungsreich gestaltet. Die Figuren wirken realistischer und passen zu dem jeweiligen Gebiet. Bestes Beispiel sind die Halborks. Ich erinnere mich noch daran wie diese Halborks zu Vor-Moria-Zeiten in den Einsamen Landen aussahen. Nämlich wie identische Klone mit ihren merkwürdigen grünen Uniformen. Heute sind sie schmutziger, düsterer und sehen nicht mehr gleich aus (unterschiedliche Helme, Waffen, Kleidung).

+ Neue Kleidung, Helme, Umhänge

Man kann sich nun über die gecrafteten schweren Rohirrim-Gilden-Rüstungen wie ein Rohirrimkrieger aus dem zweiten Kinoteil einkleiden. Insbesondere der Helm ist sehr schön. Aber auch die ganzen Items, die man über die Quests bekommt sind von der Optik sehr gut und stimmig.

+ Gelände / Gebäude / Orte. Abwechslungsreich und sehr stimmig gemacht. Die Orte passen in die Regionen und wirken nicht wie unnatürliche Fremdkörper.

+ Epic-Questreihe (SPOILERWARNUNG)

Lief am Anfang etwas zäh an, aber spätestens wenn man den Orthanc erblickt, folgen mehrere kinoreife Gänsehaut-Momente. In meinen Augen eine absolute Stärke von den LOTRO-Spielmachern. Auch das Zierwerk, das man dort bekommt, sowie das Hausitem sind sehr gelungen.

+ Ettenöden-Equip

Die Ettensetrüstungen, -schmuckstücke, -Waffen sind nun mit denen des Raidcontents konkurrenzfähig. Auch die Beschaffung dieser wurde vereinfacht. Ein weiteres Plus ist der, dass der Loot aus den Ettenöden (einschließlich Tapferkeitsmedaillen und Tyrannenwappen) nicht gebunden ist und man immer noch Funkelnde Geistersteine verwenden kann.

+ Handwerk

Ich selber habe Handwerk immer nur als Mittel zur Ausrüstung meiner Chars angesehen. Fürs AH habe ich noch nie produziert. Daher kommt mir das neue weiter vereinfachte System sehr entgegen. Die über den Gildenruf herstellbaren Dinge scheinen zudem sehr gut zu sein.

+Droprate der Rissigen Rhi-Helvarch-Siegel

Diese findet man nicht so inflationär wie die Mithrilschuppen. Zudem findet man sie nun bei allen Handwerkszweigen. Also in Holz, in Gelehrtenkisten usw und nicht nur in Erzadern.

+ Synchronisation. Im Gegensatz zu den FD-Bossen ist die Synchronisation diesmal recht gut gemacht. Saruman spricht auch nicht wie im deutschen Trailer mit russischem Akzent.

+ Beschleunigungssysteme im Shop

Mir persönlich ist das Hochleveln und der Aufbau von Ruf ein Gräuel. Daher fand ich es sehr positiv, dass man über den Shop das Leveln und den Rufaufbau beschleunigen kann. Ich hatte für den Schurken durchgehend die 20%-XP-Boni für abzugebende Quests und Mobs gekauft, was mir 1,2 Mio XP Punkte bis 75 erspart hatte.

+ F2P-Monster in den Ettenöden

+ Alternative Beschaffungsmöglichkeiten der Raiditems

4 Setrüstungen kann man über 4te Überragende Zeichen beschaffen. Diese fallen in Inis wie denen in Annuminas, GHG, Bibliothek, Schule, Halle der Nacht, Verlassene Herberge an. Wobei die eine Annu-Ini wohl verbuggt ist. Jedenfalls war es kein besonderes Problem die Teile zu beschaffen. Auch kann man für 2500 Scharmützelzeichen ein 4tes ÜZ eintauschen.

Die abgenutzten Celebrimborzeichen fallen nicht nur bei der neuen 24er Drachenini, sondern auch bei Thorog. Ebenso andere (blaue) Items mit sehr guten Werten. Also besteht auch hier eine Alternative, um an die Sachen heranzukommen.

Minuspunkte

- TBD Die Übersetzungen sind schlecht bzw. zu lückenhaft. Alles, was nicht übersetzt wurde, trägt die Bezeichnung TBD. Im Kampflog findet man StringTable-Fehlermeldungen. Auch sind einige Mobs falsch übersetzt worden (ich erinnere mich an irgendeine Quest, wo man Warge und Warg-Leittiere töten musste. Alle Warge, also auch die Warg-Leittiere, trugen die bezeichnung „Warg“) Wer des Englischen mächtig ist, kann das Problem lösen, indem er auf den englischsprachigen Client umstellt. Dann sind alle Bezeichnungen vorhanden, ebenso das Kampflog.

- Zu wenig Quests für 75

Ich selber lasse alle Quests mit der 20% Beschleunigungsrolle aus dem Shop laufen. Daher wurde mein Char problemlos Level 75. Aber ich habe von einigen Freunden gehört, dass sie bei ca. 400.000 vor Level 75 keine Quests mehr haben und die Differenz über tägliche Quests und Scharmützel überbrücken mussten. Das sollte nicht sein.

- Solo- und Duo-Quests

Ich habe zwar mit meinem Schurken-Speedrun alles solo erledigt, ziehe aber mit meinem Main das Questen in großen Gruppen vor. Allerdings ist mir aufgefallen, dass es viele Quests gibt, die man nur Solo oder maximal als Duo betreten kann. Da wäre eine Option, diese auch in 3er oder 6er Gruppen zu machen schöner.

- fehlende Rufpferde

Es wäre schön, wenn es für Verwandte der Dunländer und der Rohirrim ein entsprechendes Rufpferd geben würde.

- Große Rolle des Durchforstens

Kostet im Item-Shop nur 195 Punkte und im Spiel 6500 Scherben. Hier wäre es nett, wenn man diese auch per Scharmützel bekommen könnte.

- Spielerflut

Überall wo die „Spielermasse“ durchzieht, laggt es extrem und es bauen sich viele Layer auf, um zu verhindern, dass 100 Spieler in 1 Region dieselben Quest-Mobs jagen. Allerdings führt das dazu, dass zB Galtrev etwas instabil ist. Ich habe von Freunden gehört, dass sie beim Port nach Galtrev bzw. beim Einloggen dort einen client.exe-Fehler erhalten. Auch die Layer führen zu Ärger, da man wohl sogar beim Abbau einer Erzader plötzlich einen Layerwechsel erfährt und die Ader dann weg ist.

- client.exe-Fehler

Mir selber zum Glück nicht passiert, aber einige Sippenmitglieder und Freund melden häufige LOTRO-Client-Fehler. Es könnte an Problemen mit Plugins liegen.

Fazit: Die höchst mangelhafte Übersetzung ins Deutsche ist eigentlich das einzig Störende an dieser für mich sehr guten Erweiterung. Wobei ich dies durch das Umschalten auf den englischen Client gelöst habe.

Zahlreiche andere Probleme sind der aktuellen Spielerflut zu verdanken, so dass ich das für mich so gelöst habe, dass ich meine Chars vor oder hinter, aber nie inmitten des Spielertrosses bewege.

Insbesondere die Erlebnisse in Isengard sowie die neuen Outfitmöglichkeiten gefallen mir sehr gut.

Sollte die kostenlose LOTRO-Erweiterung Ende des Jahres erscheinen, werde ich wohl meine SWTOR-Vorbestellung rückgängig machen und mich ganz auf Mittelerde konzentrieren.

PS: Es ist auch eine nette Idee, das man nun die T1-Zeichen einfach gegen T2-Rüstungen eintauschen kann, so dass man nun sehr schnell an ein komplettes FD-Set herankommen und dieses als Zierwerk nutzen kann.

Link to comment
Share on other sites

Schön, dass auch mal jemanden die Erweiterung gefällt. Ich hatte schon Sorge die Einzige zu sein....*gg*

Ich finde die neue Landschaft mal wieder sehr gelungen. Es macht mir schon immer bei HDRO total Spaß neue Gebiete zu erkunden und zu entdecken. Das ist auch jetzt wieder so. Jede Landschaft hat m.M.n. ein ganz eigenes Feeling.

Gequestet hab ich bisher im Knochental, in Trum Drang und in Galtrev. Die Quests haben mir bisher zumeist auch gut gefallen. Gut im Knochental muss man ein bischen arg oft X Gegner killen, aber ehrlich gesagt sind die Möglichkeiten da ja auch begrenzt, mir tät auch nicht so viel anderes einfallen.

Mit den Layern etc. hab ich keine Probleme bisher. Wenn man einmal raus hat, wo die Gebietsgrenzen verlaufen, kann man ja versuchen nicht allzuoft drüber zu rutschen.

Abstürze hatte ich bisher ganze zwei Stück, das kann ich gut verkraften.

Galtrev ist natürlich arg voll und dass es da ruckelt ist kein Wunder. Ich denke das wird sich aber geben, wenn der größte Ansturm vorbei ist. Ich spiele übrigens zwischen 19:00 und 22:00, das sollte doch schon in Hauptspielzeit fallen oder? Dafür finde ich die Performanceprobleme noch erstaunlich gering.

Die epische Geschichte hab ich noch nicht so arg weitergespeilt, als dass ich da nun schon was zu sagen könnte. Ich bin aber guter Dinge, bisher wurde sie m.M.n. immer sehr gut erzählt.

Alles in allem bin ich also bisher zufrieden mit dem AddOn.

Link to comment
Share on other sites

Client-Abstürze hatte ich bisher auch noch nicht. Ich freue mich schon auf die Rohirim-Kleidung. Bisher trage ich nur das Dunland-Zeug. Ich nehme an, dass man Rohirim-Ruf jenseits von Level 70 mehr im Osten und Süden sammelt.

Link to comment
Share on other sites

Zumindest bringt Turbine heute einen Hotfix für die Serverprobleme:

...Today's hotfix is server side only. It's to address stability and some lag issues.

http://forums.lotro.com/showthread.php?424121-Hofix-changes¿&p=5736581#post5736581

Mal sehen ob er wirkt.

EDIT: nun zumindest haben die NPCs im Gramfuß jetzt viel Spaß. Der Tyrann und seine Kollegen sowie die 2 streitenden Trolle verprügeln jetzt lieber die 3 Übungspuppen statt Quest zu geben und erledigte Quest anzunehmen.

exwm9asc.jpg

Link to comment
Share on other sites

RoI hat mich endlich dazu bewegt, meinen Client auf Englisch umzustellen.7(8)7

Ausschlaggebend waren weniger die TBD's als die falschen Traitbeschreibungen

bei meiner Kundigen.

Die 4 Setteile hat man im Gruppenspiele sehr zügig zusammen.

Und der Schaden, den ein roter Kundi raushaut, ist echt umwerfend. *O*

Link to comment
Share on other sites

da muß ich voll zustimmen, Landschaft und Epos sind klasse, aber das Ende vom Buch ist ja mal so was von fies. Ich mag diese US-Serientypischen Cliffhanger einfach nicht. Zumal das ja jetzt auch wieder eine ganze Weile dauern wird, bis es mit dem Buch weiter geht. Ein einziges Buch ist für ein Addon eigentlich auch mehr als dünn, selbst wenn das Buch dann 30 Kapitel hat.

Moria bot als Addon immerhin 6 Bücher bei release, auch wenn ich jetzt nicht genau weiß, wie viele Kapitel das insgesamt waren, dürften aber mehr als nur 30 gewesen sein.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

bin nun 75 habe z.Z. noch eine Quest in Isengard, zu Anfang, ab 65, konnte ich noch eine ganze Zeit lang,ohne dem Quetpaket gut hochleveln , dann habe ich mir das Questpaket geholt und nun finde ich schon keine Quest mehr, das kann es doch wohl nicht sein.

Oder habe ich da vielleicht etwas übersehen ? Vielleicht könnte mir ja wer ein wenig weiter helfen ^^

Link to comment
Share on other sites

Was das Gebiet um Isengart angeht, ist es schon ok, da kann man nicht groß meckern, wenn man nicht grad ständig die gleichen Quests macht. Was aber die Änderungen angeht, bin ich für ein kostenpflichtiges AddOn meiner Meinung zu recht verärgert.

- dahingeschluderte Lokalisation (wenn überhaupt, ich sag nur TBD)

- Kampflog kann man vergessen (string table anyone?)

- Handwerk anspruchslos; ok war es nie wirklich, aber ein kleines bisschen Komplexität überfordert selbst einen 8-jährigen nicht

- neue Gildenrufstufe witzlos; es dauerte 10 Minuten, 8 Minuten davon war Reisezeit, um zur Gilde zu gelangen

- unnötige Änderungen wie das absteigen vom Pferd (das Aufsteigen innerhalb eines Pfiffes ist ja noch ok)

- Bugs beim Housing; ein paar meiner Chars hatten kurz mal einen leeren Garten oder keinen Zugriff auf Briefkasten oder gleich kein Haus mehr), sind aber wohl nun behoben (da frag ich mich ernsthaft, was die da eigentlich machen... das Housing wird doch sowieso nicht mehr angerührt, ergo was kann es denn dort für Bugs geben bitteschön?)

Wenn es eine Amazonbewertung hier gäbe, gäbe es gerade mal von mir 2 Sterne wegen der schönen Landschaft und netter Story beim Epos, Rest ist mangelhaft. Dafür daß es kostenpflichtig ist, ist da einfach mal viel zu viel schief gelaufen... aber ok, es ist nun mal ein F2P-Spiel geworden. Entweder man findet sich damit ab oder man sucht sich neue Betätigungsfelder.

Link to comment
Share on other sites

Da findet man dann kleine Ansiedlungen mit zig NPC alle mit Namen, diverse Händler alles bestens nur du kannst leider nur eine Quest machen, wie z.B. die 3 Pferde einsammeln und zurück bringen. Und Ende.. ganz großes Kino ^^

Das möchte ich doch sehr stark bezweifeln, das sich in dem Questpaket tatsächlich an die 400 Quest befinden sollen.

Bei mir mit Sicherheit nicht.

Link to comment
Share on other sites

Mal ganz grob die Summer der Aufagben:

-Deutwald: ca 30

-Dunmoor: ca 30

-Isental: ca 35

-Knochental: ca 35

-Carreglyn: ca 30

-Pren Gwydh: ca 30

-Ödmoor: ca 30

-Trum Dreng: ca 40

-Nan Curunir: ca 30

-?Heathfells: ca 30?

Die epische Geschichte ist im Entwickler-Tagebuch mit 59 Aufgaben (30 Kapitel) angegeben.

Bei den einzelnen Gebieten hab ich jeweils die Angaben aus dem Buch der Taten genommen und aufgerundet, da es teilweise Aufgaben gibt, die vom Zähler nicht berücksichtigt werden. Bei optimistischer Auslegung kommt man bis hierhin auf knapp 380 Aufgaben.

Eventuell rechnet Turbine noch die Traits dazu (sehr großzügig (einfacher Trait und mittelschwerer Trait jeweils seperat gezählt) ausgelegt +40), demnach 420 grob Aufgaben.

Die angepriesenen 400 Aufgaben sind also realistisch.

Link to comment
Share on other sites

Da findet man dann kleine Ansiedlungen mit zig NPC alle mit Namen, diverse Händler alles bestens nur du kannst leider nur eine Quest machen, wie z.B. die 3 Pferde einsammeln und zurück bringen. Und Ende.. ganz großes Kino ^^

In dem Ort gibt es später noch mehr Quests, keine Sorge. Du musst dazu nur erst mal einem anderen NPC helfen.

Link to comment
Share on other sites

hallo Agra,

vielen Dank für diese gute Info, da hast du dir ja richtig Mühe gegeben.Dann werde ich noch einmal alles absuchen, ob es da nicht doch noch einen vergessenen, versteckten Quest gibt, wie Z.B den vom Eisen loch, wo ich die Hacke vor der Höhle erst jetzt entdeckt hatte. ^^

In dem Ort gibt es später noch mehr Quests, keine Sorge. Du musst dazu nur erst mal einem anderen NPC helfen.

hallo Lellden,

na , das wäre ja toll, wenn sich da dann noch ,und vielleicht auch woanders ,einige Quests zeigen würden.

S.o. dort hatte ich auch noch einen mit bestimmt mehreren Aufgaben entdeckt. ( Hacke vor der Höhle )^^^^.

Dir auch besten Dank für deine Info.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...