Jump to content
LOTROCommunity

Bücher von J.R.R Tolkien


Recommended Posts

Welche Bücher von J. R. R. Tolkien habt ihr gelesen?

Ich hab bislang

  • der kleine Hobbit

gelesen.

Mit der Trilogie hab ich nun auch bekommen. Zurzeit bin ich noch nicht ganz mit die Gefährten fertig ;) Bin auf jeden Fall von den Büchern begeistert und hab auch noch Feanors Fluch und Tuor und seine Ankunft in Gondolin hier liegen.

Link to post
Share on other sites

  • Das Silmarillion (deutsch) - gelesen
  • Der Herr der Ringe (deutsch und englisch) - mehrfach gelesen
  • Der kleine Hobbit (deutsch und englisch) - gelesen
  • Die Kinder Hurins (deutsch) - lese ich gerade

:)

Link to post
Share on other sites

Sehr schwere Kost - es kostet Überwindung es ganz zu lesen, weil es nicht sehr leserfreundlich geschrieben ist^^

Ist aber sehr interessant - die Geschichte Mittelerdes von Anbeginn der Zeit an eben.

Link to post
Share on other sites

Ich kann das Silmarillion, als Hörbuch ;), zu späterer Stunde leider nicht empfehlen. Da es die Melatonin-Produktion fast verdreifacht :P und dann wenn man aufwacht nicht mehr weis was passiert ist.

Link to post
Share on other sites

Silmarillion (Deutsch und Englisch) - gelesen

Hobbit (Deutsch und Englisch) - gelesen

Herr der Ringe (Deutsch(Carroux) und Englisch) - gelesen

Unfinished Tales of Numenor and Middleearth (Englisch) - gelesen

Bei den Unfinished Tales ist auch "Die Kinder Hurins" eingeschlossen. Die Geschichten um Hurins Kinder sind sehr lohnenswert. Eigentlich wäre das auch mal Stoff für ein Drehbuch...da könnte man richtig tolle Filme draus machen. Vor allem wegen der tragischen Komponenten die in den Geschichten stecken.

Das Silmarillion ist nicht so einfach zu lesen, aber es ist meines Erachtens notwendig um die Welt Tolkiens zu verstehen. Man bekommt damit den geschichtlichen Hintergrund zu allem geliefert. Die Information über die Entstehung von Arda, den Fall Melkors, das erste Zeitalter und all das sind schon wichtig damit man die Ereignisse des dritten Zeitalters wirklich einordnen kann.

Da fällt mir ein.....ich könnt ja mal wieder eines der Bücher rausholen. Ist schon eine Zeitlang her seit ich das letzte Mal in eines reingeschaut habe.

Link to post
Share on other sites

LoL, bei Herr der Ringe muss man _hier_ Carroux glaub ich gar nicht extra mit dazu schreiben, weil es NUR diese Übersetzung gibt. Von einer anderen hab ich noch NIE was gehört!!!!!!einselb! Daß das klar ist, Chef!

Link to post
Share on other sites

Ich habe leider nicht die große auswahl an Büchern vom großen Meister.

Daher habe ich nur folgende gelesen:

- der kleine Hobbit (Taschenbuch ausgabe mit lustigen blidern)

- die Gefährten

- die zwei Türme

- die rückkehr des Königs

- Silmarillion ( wobei das habe ich nur angelesen, schäme mich auch deswegen)

Link to post
Share on other sites

Die Kinder Hurins sind wirklich ganz gut, aber wenn man das Sil und die Nachrichten gelesen hat, ist nicht mehr wirklich was Neues dabei.

Ansonsten spare ich mir die ausführliche Liste, was sich so alles gelesen habe, die Standardwerke sind ja klar. Empfehlenswert, wenn man Englisch kann, ist die History of Middleearth. Die Briefe Tolkiens (die es auch in deutscher Übersetzung gibt) sind auch wirklich sehr interessant, um viele Intentionen und die Ansichten Tolkiens bei bestimmten Aspekten zu erfahren. Darüber hinaus waren dann einige Biografien dabei.

Link to post
Share on other sites

hmm so langsam überlege ich mir echt ob ich versuchen sollte, die englische sprache zu meistern und mir dann die englischen ausgaben von HdR und co zu kaufen.

Die frage ist nur wie schwer ist es das englich als neuling zu verstehen (also den buch inhalt)

könnte mir einer da weiterhelfen?

PS: wie könnte ich das englisch (wieder)erlenen am bessten angehen?

Link to post
Share on other sites

Ich persönliche besitze nur drei Bücher.

Erstens das "Rote Buch" mit allen 3 Bänden und Anhängen (natürlich ebenfalls mit der einzig wahren Übersetzung), die Kinder Húrins und The Hobbit (mit dem Untertitel: [...], or There and Back Again).

Den Herrn der Ringe habe ich mittlerweile bis zur Mitte des 2. Bandes gelesen, Die Kinder Húrins beinahe durh. Einzig und allein den Hobbit habe ich bisher komplett durchgelesen.

Link to post
Share on other sites

hmm so langsam überlege ich mir echt ob ich versuchen sollte, die englische sprache zu meistern und mir dann die englischen ausgaben von HdR und co zu kaufen.

Die frage ist nur wie schwer ist es das englich als neuling zu verstehen (also den buch inhalt)

könnte mir einer da weiterhelfen?

PS: wie könnte ich das englisch (wieder)erlenen am bessten angehen?

eigentlich ist dHdR ein gutes Werk, um das Englisch zu verbessern. Das ist wirklich sehr schön geschriebenes Englisch ... und die fehlenden Begriffe auf einem kleinen Wörterbuch (oder Leo) ergänzen.

Seitdem ich einmal Tolkien auf Englisch gelesen habe, fasse ich das auf Deutsch nicht mehr an ... Aber gelesen habe ich mehrfach die großen Werke: Silmarillion, Hobbit, Ringkrieg, Nachrichten.

Eine wirklich gute Ergänzung ist imo das Lexikon von Mittelerde, da dies vieles sehr schön visualisiert, was man da liest.

Übrigens ... sehr schön einfach schreibt auch Trudi Canavan. Das ist relativ 'seichte' (das Wort nicht als negativ zu verstehen. Aber die Welt ist recht einfach gebaut) Fantasy ... und bietet ein wirklich gutes Englisch, um lernen zu können.

Aber ich finde den Ansatz wirklich gut die Werke im Original zu lesen. Wie gesagt: Der Professor schreibt ein wirklich edles und schönes Englisch.

Link to post
Share on other sites

Übrigens ... sehr schön einfach schreibt auch Trudi Canavan. Das ist relativ 'seichte' (das Wort nicht als negativ zu verstehen. Aber die Welt ist recht einfach gebaut) Fantasy ... und bietet ein wirklich gutes Englisch, um lernen zu können.

Trudi Canavan ist wirklich zauberhaft. Die Welten sind immer sehr schön ausgedacht und beschrieben. Die Handlung etwas verzweigt, aber nicht zu sehr. Also auch für "ungeübte" Leser sehr schön.

Wobei ich sagen muss, dass mir "Das Zeitalter der Fünf" um einiges besser gefiel als "Die Gilde der schwarzen Magier".

Link to post
Share on other sites

Das Silmarillion (deutsch mehrfach)

Der kleine Hobbit (deutsch mehrfach)

Der Herr der Ringe (deutsch mehrfach, beide Übersetzungen, finde Carroux besser, am englischen versuche ich mich gerade)

Nachrichten aus Mittelerde (deutsch)

Das Buch der verschollenen Geschichten (Bd.1 und 2 deutsch)

Die Abenteuer des Tom Bombadil (deutsch)

History of Middleearth (Bd. 3 und 4 englisch lese ich gerade)

diverse Zusatzliteratur wie:

Historischer Atlas von Mittelerde

Handbuch der Weisen von Mittelerde

Tolkien - Eine illustrierte Enzyklopädie

neueste Errungenschafft ;) :

J.R.R. Tolkien Der Künstler

mehr hab ich nicht von und über Tolkien :)

Da ich aber selten weniger als drei Bücher auf einmal lese, komme ich entsprechend langsam vorran, vor allem mit den englischen Versionen. :P

LG

Link to post
Share on other sites

bislang:

HdR (deutsch und englisch)

Hobbit (englisch)

Silmarillion (englisch)

Irgendwann muss ich mir mal die History of ME in 3 Bänden zulegen ... aber dazu hatte ich bisher noch kein zu großes Verlangen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...